Versionshinweise

Versionen der abhängigen Bibliotheken in jadice® web toolkit 5.10.55.4

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® core 2.12.0
jadice® utils 3.3.0
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.3
GWT 2.9.0
javax.servlet 3.1.0

Aktuelle Release Notes

Siehe Releasenotes (seit Version 5.7.5.0).

Nachfolgend sind lediglich ältere Versionen gelistet.

Änderungen in jadice® web toolkit 5.7.4.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® core 1.4.2 (neu)
jadice utils 1.1.5
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.3
GWT 2.8.2
javax.servlet 3.1.0

Dokumentenanzeige/Viewer
  • Actions überarbeitet

    Der ActionManager ist nun deprecated. Er wird durch das Event-Hierarchie Model des Browsers ersetzt. Um es möglichst einfach zu machen gibt es zwei UtilsKlassen: KeyDownEventDispatchingUtil und ActionRegistrationUtils. Mit der KeyDownEventDispatchingUtil können Events auch wieder hochpropagiert werden. Zum Beispiel kann im Panel, in dem der Viewer und die Toolbar liegt, alle Events an die Toolbar weitergeleitet werden. Ist etwas innerhalb des Panels fokusiert, und ein Button mit einem Shortcut ist in der Toolbar enthalten, führt der Button beim passenden Shortcut den entsprechenden Command dann direkt aus. Mit der ActionRegistrationUtils können JWT-Actions direkt an GWT-Widgets (oder gobal, wie im alten ActionManager) registriert werden. Beim Ausführen der Commands wird der Context aus der Hierarchie verwendet. Im simplen Fall kann ein Context im RootPanel registriert werden, indem dann der Viewer und andere Dinge die für die Commands von Interesse sind eingehängt werden. Um Probleme mit noch funktionierenden alten ActionManager auszuschließen sollte beim start ActionManager.disable() aufgerufen werden. Der alte ActionManager kann bis zum nächsten Major Release noch weiterverwendet werden. Will man das selbe Verhalten mit ausgeschaltetem ActionManager nachstellen, so müssen nun alle erstellten RegisteredActions mit ActionRegistrationUtils.registerGlobal(action) registriert werden (vorher passierte das in new RegisteredAction). Außerdem neu ist, dass der Viewer, und die AnnotationToolbar einen Focus erhalten können.

    Siehe JWT-2056

  • Memoryleak, speziell beim Verwenden von Tabs

    Bekannte Memoryleaks wurden entfernt. Beim Verwenden von Tabs, wobei jeder Tab einen eigenen Viewer beinhaltet, sind zuätzliche Maßnahmen nötig.

    Beachten Sie bitte hierzu den Abschnitt „Known Issues“

    Siehe JWT-2818

Änderungen in jadice® web toolkit 5.7.3.1

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® core 1.4.1 (neu)
jadice utils 1.1.5
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.3
GWT 2.8.2
javax.servlet 3.1.0

Änderungen in jadice® web toolkit 5.7.3.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® core 1.4.0 (neu)
jadice utils 1.1.5 (neu)
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.3
GWT 2.8.2
javax.servlet 3.1.0

Änderungen in jadice® web toolkit 5.7.2.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® core 1.2.0
jadice utils 1.1.3
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.3
GWT 2.8.2
javax.servlet 3.1.0

Annotationen
  • Selektieren von ungefüllten Ellipsen-Annotationen

    Ungefüllte Ellipsen-Annotationen ließen sich nicht entlang des kompletten Randes selektieren. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2661

Connection
  • Korrekte Beibehaltung des DocumentOffsetBottom

    Wenn im Continuous Page Layout die Seite zusammen mit dem DocumentOffsetTop komplett in den sichtbaren Bereich gepasst hat, so ging der DocumentOffsetBottom bei der Anzeige verloren. Dieser Fehler ist nun behoben.

    Siehe JWT-2662

  • Flackernde Seiten im Firefox

    In Firefox konnte es bei Seiten mit Annotationen passieren, dass diese in verschiedenen Fällen flackern. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2749

  • Loglevel bei WebSocket Fehlern

    Kann eine Nachricht auf Grund einer IOException nicht an den Client gesendet werden, so wird diese Exception nun nicht mehr auf dem Loglevel warn sondern debug geloggt. Dies hat den Hintergrund, dass davon ausgegangen wird, dass es zu diesem Fehler kommt, da der Client die Verbindung geschlossen hat. Genauso werden nun auch java.nio.channels.ClosedChannelExceptions, die in diesem Zusammenhang beispielsweise von Tomcat geworfen werden, unter dem Loglevel debug geloggt.

    Siehe JWT-2732

  • Beachten der Textextraktions-Berechtigung

    Das Kopieren von Textinhalten, welche auf PageSegment Ebene durch die ExportSelection-Permission eingeschränkt bzw. verboten sind, ist nun nicht länger möglich.

    Siehe JWT-2243

Änderungen in jadice® web toolkit 5.7.1.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® core 1.2.0 (neu)
jadice utils 1.1.3
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.3
GWT 2.8.2
javax.servlet 3.1.0

Annotationen
  • Calloutannotation erweitert sich über den Seitenrand

    Der Texteditor der Calloutannotation ist nun auch in seiner Größe beschränkt, so dass er sich bei der automatischen Größenerweiterung nicht aus der Seite heraus erweitert. Dadurch bleibt nun auch die Calloutannotation innerhalb der Seitengrenzen.

    Siehe JWT-2480

  • Annotation wird zu klein

    Bei der Rücknahme der automatischen Größenerweiterung, konnte es passieren, das die Annotation kleiner wird als sie vor der Größenerweiterung war. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2487

  • Styling Text-Editor

    Das Styling des Text-Editors wurde korrigiert, um dem Erscheinungsbild der gerenderten Annotation zu entsprechen. Es konnte bei bestimmten Renderer-Einstellungen im Annotations-Profil früher zu Abweichungen kommen.

    Siehe JWT-2669

  • CMTextAnnotationRenderer

    Für CM7/8 Text-Annotationen wurde der CMTextAnnotationRenderer eingeführt. Dieser Renderer unterstützt die Parameter "adjustLineWidth" sowie "adjustFontSize", um eine einheitliche Darstellung mit den Server-Seitigen Swing-Renderern zu erreichen, wo es diesen Parameter bereits gab.

    Siehe JWT-2649

  • Vertikale Textausrichtung in TextAnnotationen

    Bei CM7/8 Text-Annotationen wird der Text aktuell links oben innerhalb der Annotation positioniert. Aufgrund eines Fehlers war vorher die Darstellung nach unten verschoben und Teile des Texts konnten abgeschnitten sein.

    Siehe JWT-693

  • Client-seitiger Initializer für CM Annotationen

    Bei CM7/8 Annotationen, für die im Annotationsprofil der Server-Seitige "CMAnnotationInitializer" angegeben ist, gibt es nun das Client-Seitige Pendant dazu. Im Annotationsprofil können nun beide Initializer für Client/Server-Seite angegeben werden, um ein einheitliches Rendering-Verhalten zu erreichen. Diese Initializer setzen initial auf den Annotationen die korrekte Auflösung. Da dies bisher auf Client-Seite nicht möglich war, konnte die zum Rendering verwendete Auflösung zwischen Client/Server unterschiedlich sein.

    Siehe JWT-1651

Dokumentenanzeige/Viewer
  • Keine parallelen Kachelanfragen

    Es wurde bisher nicht zuverlässig die maximal erlaubte Anzahl von parallelen Kachelanfragen ausgeschöpft. Hierdurch konnte sich das Laden der Kacheln verlängern.

    Siehe JWT-2597

  • Flackernde Seiten im Firefox

    Im Firefox konnte es bei Seiten mit Annotationen passieren, dass diese bei jedem Klick flackerten. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2352

  • Cursor wird nach dem Verschieben von Seiten zu spät aktualisiert

    Nach dem Verschieben von Seiten mit dem Pan-Tool blieb der Cursor meist bis zu einer weiteren Mausbewegung im Zustand "grab". Der Cursor wird nun am Ende des Pan direkt in den Zustand "default" zurückgesetzt.

    Siehe JWT-2174

  • Unterstützung von verschlüsselten PDF-Dateien

    Mit einem Passwort geschützte und verschlüsselte PDF-Dateien können nun angezeigt werden.

    Siehe JWT-596

  • Lazy Loading von zusammengesetzten Dokumenten

    Um die Ladezeiten von zusammengesetzten Dokumenten zu optimieren, ist es nun möglich dies erst bei Bedarf zu laden. Weitere Informationen und Einschränkungen finden sich im Kapitel „LazyLoading von zusammengesetzten Dokumenten“

    Siehe JWT-1220

Änderungen in jadice® web toolkit 5.7.0.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® core 1.0.7 (neu)
jadice® utils 1.1.3 (neu)
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.3
GWT 2.8.2
javax.servlet 3.1.0

Annotationen
  • Selektieren von Annotationstexten

    Der Inhalt von textbasierten Annotationen wird nun bei der Textselektion nicht mehr mit selektiert. Der Text kann über den Editor der Annotation selektiert und kopiert werden.

    Siehe JWT-1744

  • Schwarzer Texteditor bei Annotationen

    Bei Annotationen mit der Permission DENY.CHANGE wurde der Texteditor bei einem Doppelklick auf den Show-Button oder einem Vierfachklick auf die Annotation schwarz. Dieser Fehler ist nun behoben.

    Siehe JWT-2515

  • Entfernung der als deprecated markierten LineWrap-Modi

    Die als deprecated markierten LineWrap-Modi WORD und CHARACTER wurden entfernt. Bei der Definition von Annotationsprofilen sollten die Modi WORD_CR und CHARACTER_CR verwendet werden.

    Siehe JWT-2355

  • TransparencyEditor für Annotationen

    Über den TransparencyEditor konnte nur die Transparenz für die Füllung einmalig aktiviert werden. Nun ist es möglich, die Transparenz für die Füllung und die Randlinie zu aktivieren und deaktivieren.

    Siehe JWT-2495

  • Lokalisierung von Annotationstexten

    Die Default-Texte von Annotationen können nun, wie auch die Labels, lokalisiert werden.

    Siehe JWT-2259

  • Inkorrekte Deselektierung von Text-Annotationen

    Beim Markieren des Textes einer Text-Annotation konnte es passieren, dass die Annotationselektion verloren ging. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-2568

Dokumentenanzeige/Viewer
  • Sichtbarkeit der Scrollbalken

    Über die Methoden Viewer.isHorizontalScrollbarVisible() und Viewer.isVerticalScrollbarVisible() kann nun abgefragt werden, ob ein Scrollbalken sichtbar ist, oder nicht.

    Siehe JWT-2516

  • Flackernde Scrollbalken

    Bei Verwendung von nativen Scrollbalken zusammen mit der ApplyDynamicZoomRule konnte es im Fall von "Fit Both" dazu kommen, dass die Scrollbalken begannen zu flackern. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-1749

  • Verwerfen von dokumentbezogenen RenderControls Änderungen

    Die dokumentbezogenen RenderControls Änderungen werden nun beim Dokumentwechsel standardmäßig verworfen. Sollen die Änderungen beibehalten werden so kann dies über ClientConfigurationManager.getClientConfiguration().setPreserveRenderControlsOnDocumentChange(true) erreicht werden.„Anwendungsbereiche von Commands“

    Siehe JWT-2657

  • Vereinheitlichung ThumbnailTool Buttons

    Die Buttons zum ein- und aufklappen des ThumbnailTools können nun auch einen Icon Font Glyphen statt eines PNGs verwenden. Hierfür wurden dem Icon Font zwei neue Glyphen hinzugefügt. Die neuen Glyphen sind über JWTIconFont.DOWN_B bzw JWTIconFont.UP_B verfügbar. Desweiteren wurden die Enum-Werte und CSS-Klassen der bisherigen Up/Down Glyphen in JWTIconFont.DOWN_A (CSS: default-down-A) bzw. JWTIconFont.UP_A (CSS: default-up-A) umbenannt.

    Siehe JWT-2350

  • Fehlermeldungen beim Aufruf von PageView.cleanup()

    Wurde PageView.cleanup() aufgerufen bevor ein Dokument geladen wurde, so kam es zu einer Fehlermeldung im Seiten Layout. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2638

Connection
  • Ausgabe von WebSockets-Fehlern

    Wird die WebSockets-Verbindung aufgrund eines Fehlers automatisch geschlossen wird die übermittelte Fehlerursache nun mit ausgegeben.

    Siehe JWT-2584

  • HttpSession im WebSocketContext

    Die HttpSession wurde bisher nicht korrekt an den WebSocketContext übergeben. Dieses Problem ist nun behoben.

    Siehe JWT-2595

Sonstiges
  • Integration der neuen jadice® document platform

    Es wurde die neueste Version der jadice® document platform eingebunden. Durch Umstrukturierung dieser ist die neueste Version nun jadice® core 1.0.7. Die Swing-Dependencies wurden entfernt.

    Siehe JWT-677

  • Integration der neuen jadice® utils

    Die levigo utils wurden neu strukturiert und sind ab sofort unter dem Namen jadice® utils zu finden. Es wird nun die Version 1.1.3 der jadice® utils eingebunden.

    Siehe JWT-677

  • Entfernung des Clean-Themes

    In der Transport.gwt.xml wurde fehlerhafterweise das Clean-Theme von GWT eingehängt. Dieses wurde wieder entfernt.

    Siehe JWT-2582

Änderungen in jadice® web toolkit 5.6.2.2

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.9
levigo utils 2.5.16
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.3
GWT 2.8.2
javax.servlet 3.1.0

Annotationen
  • Performance Annotation-Rendering

    Die Performance beim Rendern von Annotationen wurde verbessert.

    Siehe JWT-2532

Änderungen in jadice® web toolkit 5.6.2.1

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.9
levigo utils 2.5.16
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.3
GWT 2.8.2
javax.servlet 3.1.0

Sonstiges
  • Übertragen von Fehlern bei Services

    Exceptions, welche vor der serverseitigen Ausführung eines Services auftreten, zum Beispiel beim Deserialisieren einer Nachricht, wurden nicht an den Client übertragen. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2531

Änderungen in jadice® web toolkit 5.6.2.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.9
levigo utils 2.5.16
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.3
GWT 2.8.2
javax.servlet 3.1.0

Dokumentenanzeige/Viewer
  • Kachel-Request Spam

    Bei schnellem Scrollen im Dokument mit erhöhter Windows Anzeigeskalierung konnte es passieren, dass unaufhörlich Kachelanfragen gesendet wurden. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-2502

  • Zu häufiges Updaten von Seiteninhalten

    Nach Veränderung der RenderSettings (Zoom, Rotation, Gradation, ...) konnte es passieren, dass zu viele Seitenupdates ausgelöst wurden. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-2506

Connection
  • Neuverbinden bei Service Calls

    Wenn sich der Client im Status RECONNECTING_LONGTIME oder FAILED befindet während ein Service getriggert wird, so wird der Client wieder in den Zustand RECONNECTING_BACKOFF versetzt.

    Siehe JWT-2496

  • Abbruch von Service Calls bei Verbindungsabbruch

    Wenn der Client die Verbindung zum Server verliert und vom Status RECONNECTING_BACKOFF in den Status RECONNECTING_LONGTIME oder FAILED wechselt, werden alle ausstehenden Service Calls abgebrochen.

    Siehe JWT-2496

  • Zu viele Verbindungsversuche beim Reconnect mit Backoff

    Beim Reconnect mit Backoff wurde immer ein Verbindungsversuch zu viel unternommen. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2496

Sonstiges
  • Events bei GwtEventList.clear()

    Beim Aufruf von GwtEventList.clear() werden nun korrekte Events versandt.

    Siehe JWT-2504

  • Übertragen von Fehlern bei Services

    Exceptions, welche vor der eigentlichen Ausführung eines Services auftreten, zum Beispiel beim Verarbeiten einer Nachricht, wurden nicht an den Client übertragen. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2514 und JWT-2499

Änderungen in jadice® web toolkit 5.6.1.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.9
levigo utils 2.5.16
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.3
GWT 2.8.2
javax.servlet 3.1.0

Annotationen
  • Texteditor Verhalten bei Zoom angepasst

    Der Texteditor wird nun bei Veränderung des Zoomwertes geschlossen.

    Siehe JWT-2442

  • Erweiterung der Util-Klasse Annotations

    Die Klasse Annotations wurde um folgende Methoden erweitert: Annotations.getAnnotations(Document), Annotations.clearModified(Document), Annotations.clearModified(Page), Annotations.getDeletedAnnotations(Document).

    Siehe JWT-2454

  • Korrekte Aktualisierung des Callout-Ankers

    Die Positionierung des Ankers der Callout Annotation wird nun bei der automatischen Größenerweiterung durch Texteingaben korrekt angepasst.

    Siehe JWT-2438

  • Größenanpassung von textbasierten Annotation mit Rahmen

    In manchen Fällen konnte es passieren, dass die Größenanpassung von textbasierten Annotation mit Rahmen nicht korrekt war. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2407

  • Korrekte Seitenbegrenzung bei Stempeln

    Bei Stempeln mit useCenterAsOrigin=true stimmten die Seitenbegrenzungen beim Aufbringen eines Stempels nicht. So konnten die Stempel oben und links partiell außerhalb der Seite positioniert werden, während sie rechts und unten nicht an der Seitengrenze positioniert werden konnten. Dieses Fehlverhalten wurde behoben.

    Siehe JWT-2449

  • Korrektes Update der Annotationsselektion

    Wird nach der Selektion einer Annotation auf eine andere Seite geklickt, so wird die Selektion nun korrekt aufgehoben.

    Siehe JWT-2034

Dokumentenanzeige/Viewer
  • Exceptions beim Layoutwechsel

    Bei einem geöffneten Dokument ohne Seiten kam es beim Layoutwechsel zu Exceptions. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-2452

  • Fehlende Thumbnails

    In manchen Konstellationen konnte es passieren, dass einige Thumbnails in der Thumbnail View nicht angezeigt wurden. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-2446

  • Fehlerhafte Größenanpassung von Dokumenten

    Bei der Dokumentenanzeige wurde das Dokument bei der Größenänderung des Browserfensters nicht korrekt angepasst. Die Anzeige reagiert nun richtig auf Resize Events des Browsers.

    Siehe JWT-2468

  • Konsistentes Öffnen und Schließen von Widgets

    In manchen Fällen kam es dazu, dass Widgets, die über Buttons geöffnet wurden, doppelt angezeigt wurden. Dies wurde behoben. Zusätzlich dazu lassen sich nun geöffnete Widgets durch erneutes Klicken des Buttons schließen.

    Siehe JWT-2459

  • Konfiguration des Dokumenten-Offsets

    Der Offset von Dokumenten in der PageView ist nun über die PageViewSettings konfigurierbar. Die GSS Dateien hierfür werden nicht mehr beachtet.

    Siehe JWT-2351

  • Fehlerhafter Aufruf von Commands über Keystrokes

    Manchmal konnte es dazu kommen, dass bestimmte Commands nicht mehr über Keystrokes ausgeführt werden konnten. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2443

  • Fehlende Default-Werte beim ZoomSnapIn

    Es wurden keine Default-Werte im ZoomSnapIn angezeigt, wenn dieses ohne Parameter initialisiert war. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2484

Connection
  • Escapen gewisser Zeichen in Nachrichten an den Client

    Das bei Server Sent Events serverseitig durchgeführte Escapen von \\, \r, \n, wurde clientseitig nicht wieder rückgängig gemacht. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2476

  • Standardwert der NetworkConfiguration angepasst

    Der Standardwert für responseAggregationWindow wurde optimiert.

    Siehe JWT-2478

Konfiguration
  • Konfiguration mit Spring Boot

    Das Backend des JWT kann nun auch deklarativ, über ConfigurationProperties, konfiguriert werden. Dabei sind die Werte über das Prefix "webtoolkit" anzusprechen. Ein Beispiel dazu ist in der Demo "webtoolkit-demo-simple-spring" zu finden.

    Siehe JWT-2273

Sonstiges
  • Besserer CORS-Support

    Es wird nun innerhalb des jadice® web toolkit an jeder Stelle, statt der Module-Base-URL von GWT, die URL verwendet, welche für die ServerConnection konfiguriert wurde. Dies erlaubt einen besseren CORS-Support, da nun statische und dynamische Inhalte komplett getrennt werden können, und die Javascript-Dateien nicht länger beim Serverbackend liegen müssen.

    Siehe JWT-2344

  • Optimierung der Logausgabe im AbstractDownloadServlet

    Die Logausgabe im AbstractDownloadServlet, welche informiert, dass die Verbindung clientseitig geschlossen wurde, wird nun auf DEBUG statt INFO geloggt. Auf INFO wird eine verkürzte Version ohne StackTrace geloggt.

    Siehe JWT-2477

  • NPE nach PageView.cleanup()

    Nach dem Aufruf von PageView.cleanup() konnte es zu NullPointerExceptions kommen. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2488

  • Übertragen von Fehlern an den Client

    Wenn serverseitig ein Fehler auftritt (z.B. beim Laden eines Dokumentes), so wird nicht länger die komplette Exception mit Stacktrace an den Client gegeben, sondern nur noch ein MimicryThrowable, welches lediglich die Fehlermeldung enthält, jedoch keine weiteren Informationen über die ursprüngliche Fehlermeldung. Dies hat den Hintergrund, dass am Client aus Sicherheitsgründen keine Informationen über die Serverarchitektur vorhanden sein sollen.

    Siehe JWT-2255

Änderungen in jadice® web toolkit 5.6.0.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.9
levigo utils 2.5.16
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.3 (neu)
GWT 2.8.2
javax.servlet 3.1.0 (neu)

Annotationen
  • lastModifiedAt wird nicht korrekt auf den Client transportiert

    Der Fehler, dass serverseitige Änderungen am Zeitstempel lastModifiedAt einer Annotation nicht auf den Client transportiert werden, wurde behoben.

    Siehe JWT-1625

  • Korrektes Verhalten von Annotation Tooltips

    Durch Permission.DENY_ALL ausgeblendete Annotationen zeigen keine Tooltips mehr an.

    Siehe JWT-2239

  • Intuitivere Textbearbeitung von textbasierten Annotationen

    Das Bearbeiten von textbasierten Annotationen wurde optimiert. Der Text lässt sich nun direkt innerhalb der Annotation bearbeiten. Damit kann der Benutzer in vielen Fällen bereits während der Texteingabe erkennen, wie die Annotation nach Übernahme des Texts dargestellt wird.

    Siehe JWT-2080

  • Automatische Höhenerweiterung beim Bearbeiten von textbasierten Annotationen

    Textbasierte Annotationen erweitern sich abhängig von der Textlänge automatisch nach unten. Diese Funktionalität lässt sich im Annotationsprofil konfigurieren. Details siehe „Wrangler-Klassen“

    Siehe JWT-412

  • Optimierung der Konfiguration des TextEditor-Verhaltens

    Im Rahmen der Überarbeitung der TextEditors von Stempel-, Text- und Callout-Annotationen wurden die Properties closeEditorOnOutsideClick und applyTextOnOutsideClick zu editorBehaviorOnOutsideClick zusammengefasst. Für Details zur Wranglerkonfiguration siehe „Wrangler-Klassen“

    Siehe JWT-2261

  • Erhaltung führender Leerzeichen von Text in Textannotationen

    Leerzeichen am Anfang und am Ende des Texts von textbasierten Annotationen wurden bislang beim clientseitigen Rendervorgang entfernt. Solche Leerzeichen bleiben jetzt analog zur document platform erhalten.

    Siehe JWT-2268

  • Überarbeitung der Linewrap Werte

    Die beiden Linewrap-Werte WORD und CHARACTER für textbasierte Annotationen werden in den Annotationsprofilen nicht mehr unterstützt und auf WORD_CR bzw. CHARACTER_CR gemappt.

    Siehe JWT-2301

  • Kontextmenü auf Annotationen

    Es ist nun möglich, über Rechtsklick auf einer Annotation ein Kontextmenü zu öffnen.

    Siehe JWT-2298

Dokumentenanzeige/Viewer
  • StateIcons aktualisieren nicht immer

    Der Fehler, dass der jeweilige Button nach Erstellung einer Annotation immer noch ausgewählt war, wurde behoben.

    Siehe JWT-1677

  • Konfigurierbare Zoomfaktoren beim ZoomSnapIn

    Die Zoomfaktoren im ZoomSnapIn können nun über den Konstruktor konfiguriert werden. Zudem können nun auch die drei Punkte zur Seiteneinpassung aus dem SnapIn entfernt werden.

    Siehe JWT-2287

Connection
  • Überarbeitung der Transportschicht

    Die Transportschicht des jadice® web toolkit wurde grundlegend überarbeitet. Die bisherigen Transportmodule gwt-rpc und gwt-rpc-plus wurden vollständig entfernt und durch ein neues, umfangreicheres Transportmodul abgelöst. Nähere Informationen dazu finden sich im Kapitel „Connection“

    Siehe JWT-1322

API-Änderungen
  • Clientseitiger QualifiedLogger entfernt

    Die deprecated Klassen des clientseitigen QualifiedLoggers wurden entfernt.

    Siehe JWT-1896

  • Altes MouseWheelZoomTool ersetzt

    Das deprecated MouseWheelZoomTool wurde entfernt. Das aktuellere MouseWheelZoomToolAdv wurde als Folge in MouseWheelZoomTool umbenannt.

    Siehe JWT-1719

  • Das Modul webtoolkit-extension-jaas wurde entfernt

    Das Modul webtoolkit-extension-jaas wurde entfernt. Das seit jadice® web toolkit 5.5.0.0 vorhandene Modul webtoolkit-ee löst die Funktionalitäten des JAAS-Moduls vollständig ab. Die Dokumentation für das EE-Modul findet sich hier: „Java-EE-Integrationsmodul“

    Siehe JWT-745

  • InfoNotificationEvent Schreibweise

    Die Klasse InfoNotifcationEvent wurde zum korrekten InfoNotificationEvent umbenannt.

    Siehe JWT-1843

  • GwtIcon entfernt

    Die nur im CrosshairTool verwendete Klasse GwtIcon wurde entfernt. Ihre Funktion dort übernimmt die Standard Icon-Api.

    Siehe JWT-1671

  • Entfernung der Möglichkeit, Kacheln als Base64 String zu übertragen

    Die Möglichkeit, Kacheln als Base64 String zu übertragen, wurde entfernt. Kacheln werden nun immer in Form eines ganz normalen HTTP-Downloads bereitgestellt. Durch diese Änderungen fielen auch die Klassen des clientseitigen Cachings weg, da diese auschließlich dazu dienten, die Base64 Kacheln zu cachen.

    Siehe JWT-1092

  • Deprecated LineWrap-Werte entfernt

    Die deprecated LineWrap-Werte SWING_CHARACTER und SWING_WORD im CalloutAnnotationRenderer wurden entfernt.

    Siehe JWT-1655

  • Intitialisierung des ActionMangers

    Der ActionManager muss nun nicht länger manuell initialisiert werden. Die Initialisierung erfolgt nun automatisch und der KeyDownHandler wird nun an das body-Element gehängt. Hierdurch funktionieren die Shortcuts nun zuverlässiger. Für Infomationen zu Shortcuts in Verbindung mit iframes siehe jadice Knowledge-Base

    Siehe JWT-2263

  • Entfernung der WebtoolkitConnection als Übergabeparameter

    Die WebtoolkitConnection wurde aus unzähligen Konstruktoren und Methodenaufrufen als Übergabeparameter entfernt. Die Klassen, welche die Connection beötigen, erhalten diese nun über WebtoolkitConnection.get().

    Siehe JWT-2292

  • Entfernung der Monitoring-API

    Die Monitoring-API wird nicht länger verwendet und wurde entfernt.

    Siehe JWT-1648

Sonstiges
  • Standard 14 Fonts

    Die im jadice® web toolkit enthaltene Version der Standard 14 Fonts wurde von Version 2.2 auf Version 2.3 aktualisiert.

    Siehe JWT-2047

  • Java 7 & GWT 2.7 Kompatibiliität entfernt

    Die Java 7 Kompatibilität wurde entfernt. Da GWT 2.7 keine Java 8 Features unterstützt wurde auch die GWT 2.7 Kompatibilität entfernt.

    Siehe JWT-1270

  • Freigabe allokierter Ressourcen

    Beim aufrufen von PageView.cleanup() werden nun allokierte Ressourcen zuverlässiger freigegeben. Bei Anwendungen in denen mehrere Viewer in einem Browser Tab geöffnet und geschlossen werden, sollte diese Methode beim schließen eines Viewers aufgerufen werden.

    Siehe JWT-2326

Änderungen in jadice® web toolkit 5.5.5.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.9 (neu)
levigo utils 2.5.16 (neu)
gwt-rpc-plus 1.3.6 (neu)
gwt-awt 1.0.3 (neu)
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.x
GWT 2.8.2
javax.servlet 3.0.1

Annotationen
  • Annotationserstellung bei Dokumentenwechsel

    Wechselt man während des CreateAnnotationCommands auf ein anderes Dokument, so wird der Command nun korrekt beendet.

    Siehe JWT-2066

  • Rechteck-basierte Annotationen im Grid

    Bei der Erstellung von rechteck-basierten Annotationen mit aktiviertem Grid enthält die Annotation nun sowohl die Gridzelle des Mousedown- als auch die des MouseUp-Events. Außerdem wurde ein Bug gefixt, bei dem Annotationen am Seitenrand inkorrekt verschoben wurden.

    Siehe JWT-1606

  • Anzeigeoptimierung der horizontalen Toolbar

    In einigen Fällen kam es dazu, dass durch das Zoomen die Toolbar nicht mehr angezeigt wurde. Dieses Problem wurde behoben. Zusätzlich wurde die Positionierung optimiert, indem die Toolbar nach unten verschoben wird, sobald über der Annotation kein Platz mehr für die Toolbar ist.

    Siehe JWT-2075

  • Inkonsistente Liniendicke beim Selektionsrahmen

    Bei einigen Zoomstufen kam es vor, dass die Liniendicke des Selektionsrahmen an einigen Seiten unterschiedlich dick war. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-2095

  • Sporadische Exceptions beim Hovern über Stempel

    Im Internet Explorer kam es sporadisch zu Exceptions beim Hovern über Stempel-Annotationen. Dieser Fehler wurde durch Integration der neuen Version 1.0.3 von gwt-awt behoben.

    Siehe JWT-2058

Dokumentenanzeige/Viewer
  • Abstand vor der ersten / nach der letzten Seite konfigurierbar

    Der Offset am Anfang und am Ende des Dokuments ist jetzt konfigurierbar. Hierfür müssen die DOCUMENT_OFFSET_TOP oder DOCUMENT_OFFSET_BOTTOM der documentOffsetStyle.gss überschrieben werden.

    Siehe JWT-2086

  • Aufheben der Textselektion bei Rechtsklick

    Wenn mit der rechten Maustaste auf markiertem Text geklickt wird, dann wurde die Textselektion entfernt. Dieser Fehler ist nun behoben.

    Siehe JWT-1811

  • Kacheln wurden nicht angezeigt

    In einzelnen Konstellationen von Server-Umgebung und Browser wurden, wegen fehlerhafter Übertragung, keine PNG-Kacheln (Seiten) angezeigt. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2136

Connection
  • Logging in gwtrpcplus optimiert

    Das GwtRpcPlusBasicServlet loggt keine Warnung mehr, wenn ein Request keinen Cookie mit dem Namen JSESSIONID besitzt.

    Siehe JWT-2153

Sonstiges
  • GwtEventList versendet Events bei Aufruf von clear()

    Wird GwtEventList.clear() aufgerufen, so werden nun GwtListEvent versendet.

    Siehe JWT-2043

  • ActionManager beachtet nun ActionRegistrys von Parent-Contexts

    Soll eine Action für einen gegebenen Context registriert werden, und ist für diesen Context noch keine ActionRegistry vorhanden, so wird überprüft, ob für einen Parent-Context bereits eine Registry vorhanden ist. Ist dies der Fall, so wird die auf dem Parent-Context registrierte ActionRegistry verwendet.

    Siehe JWT-2184

  • Beispielintegration von Videos/Audios

    Die Enterprise Demo wurde um eine beispielhafte Integration von Videos/Audios erweitert. Weitere Informationen hierzu finden sich in „New and Noteworthy“.

    Siehe JWT-1609

  • Kontextbezogene Funktionalitäten

    Der Enterprise Demo wurde ein Beispiel für kontextbezogene Funktionalitäten hinzugefügt. Selektiert man Text, ist in der Text-Selection-Toolbar neben dem Kopieren-Button nun auch jeweils ein Button für Google- bzw. Wikipedia-Suche. Weitere Informationen dazu finden sich in „Neu in Version 5.5.5.0“

    Siehe JWT-1811

  • Befüllung des Text-Copy-Popups

    Die Text-Selection-Toolbar wird nun über die Tool-Contribution befüllt und kann somit mit eigenen Buttons angereichert werden. Weitere Informationen finden sich in der jadice Knowledge-Base.

    Siehe JWT-1811

  • Das Modul webtoolkit-extension-jaas wurde deprecated

    Das Modul webtoolkit-extension-jaas wurde deprecated und wird mit dem nächsten Major-Release entfernt. Das seit jadice® web toolkit 5.5.0.0 vorhandene Modul webtoolkit-ee löst die Funktionalitäten des JAAS-Moduls vollständig ab. Die Dokumentation für das EE-Modul findet sich hier: „Java-EE-Integrationsmodul“

    Siehe JWT-745

Änderungen in jadice® web toolkit 5.5.4.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.8 (neu)
levigo utils 2.5.14 (neu)
gwt-rpc-plus 1.3.5 (neu)
GWT 2.8.2 (neu)
javax.servlet 3.0.1

Annotationen
  • Beibehalten des Seitenverhältnisses beim Resizen von Annotationen

    Beim Skalieren von Annotationen wird nun bei gleichzeitigem Drücken von Shift das Seitenverhältnis der Annotation beibehalten.

    Siehe JWT-1486

  • Mehrfach-Erstellung von Text-Annotationen verbessert

    Bei der Serien-Erstellung von Text-Annotationen schließt Escape jetzt nur den Text-Editor und beendet nicht auch den Serien-Erstellungsmodus. Außerdem kann jetzt bei noch offenem Text-Editor direkt eine neue Annotation erstellt werden.

    Siehe JWT-1011

  • Verbessertes Verhalten von Linienannotation

    Beim Resizen und Verschieben von Linienannotationen in Kombination mit Grids konnten die Annotationen teilweise über den Seitenrand hinausragen bzw. nicht bis an die Grenze des Grids verschoben werden. Das Verhalten bei der Annotationsbearbeitung wurde korrigiert.

    Siehe JWT-1597

  • Verbessertes Verhalten von Rectangle-basierten Annotationen

    Beim Resizen von Rectangle-basierten Annotationen in Kombination mit Grids konnten am Grid ausgerichtete Annotationen teilweise ihre Ausrichtung verlieren. Das Verhalten bei der Annotationsbearbeitung wurde korrigiert.

    Siehe JWT-1596

  • Nach Klick auf Annotationen wird weiterhin der Move-Cursor angezeigt

    Der Move-Cursor wird jetzt nur noch bei gedrückter Maustaste angezeigt.

    Siehe JWT-1991

  • Verhalten des Text Editors konfigurierbar

    Das Verhalten des Text Editors von Stempel-, Text- und Callout-Annotationen wenn neben den Text Editor geklickt wird, ist nun in den entsprechenden Wranglern konfigurierbar. Über die Property closeEditorOnOutsideClick kann eingestellt werden, ob sich das Editorfenster schließen soll, wenn daneben geklickt wird. Über die Property applyTextOnOutsideClick kann konfiguriert werden, ob der Text gespeichert werden soll, wenn das Editor Fenster durch einen Klick daneben geschlossen wird. Die Properties sind über die Wrangler im Annotationsprofil konfigurierbar. Für Details zur Wranglerkonfiguration siehe „Wrangler-Klassen“

    Siehe JWT-1884

  • Konfigurierbare Annotationsselektionen

    Es ist nun möglich, über die AnnotationSelectionStyle-Klasse Farbe und Ränder der Annotationsselektion zu konfigurieren.

    Siehe JWT-1508

  • Modified Check beim Eventversand von StampAnnotationen

    Falls sich die Bounds einer Annotation geändert haben, wird überprüft, ob die StampAnnotation wirklich modifiziert wurde, bevor das zugehörige Event versendet wird.

    Siehe JWT-2026

  • Fonts in Annotationen

    Wenn für den Text in einer Annotation ein nicht levigo Standard14 Font verwendet wird, welcher auf dem Client vorhanden ist, so wird dieser nun richtig angezogen und angezeigt.

    Siehe JWT-2033

  • Farbeditor unterstützt Discrete Properties

    Der Farbeditor für Annotationen unterstützt nun Discrete Properties (<discrete> Einträge im Annotations Profil). Es wird nicht mehr das Farbrad, sondern eine Liste der zulässigen Farben dargestellt.

    Siehe JWT-2036

Connections
  • gwt-rpc-plus: Exception nach Verlassen/Neuladen der Seite

    Nachdem man clientseitig einen "onChanged"-Handler registriert hatte, wurde bei dem Verlassen oder Neuladen der Webseite eine Nullpointer-Exception geworfen. Dies wurde behoben.

    Siehe JWT-2018

Dokumentenanzeige/Viewer
  • Einmaliges Einpassen von Seiten

    Es wurde ein FitPageOnceCommand zum einmaligen Einpassen von Seiten hinzugefügt. Die DefaultActions wurden hierfür um 3 Methoden erweitert: DefaultActions.zoomFitOnceAction(...), DefaultActions.zoomWidthOnceAction(...) und DefaultActions.zoomHeightOnceAction(...)

    Siehe JWT-1894

  • Panforce-Tool konsumiert Rechtsklicks

    Nachdem das Panforce-Tool mit dem Verschieben der Seite fertig ist, lässt sich das Kontextmenü mit einem Rechtsklick sofort öffnen.

    Siehe JWT-1958

  • Multiselektion in der ThumbnailView

    Die Multiselektion der ThumbnailView über das SelectPageTool funktioniert nun durch STRG + Einfachklick auf die Thumbnails.

    Siehe JWT-1877

  • Tooltips im Gradation-Dialog

    Die Buttons im Gradation-Dialog haben jetzt Tooltips.

    Siehe JWT-1883

  • Seitenpositionierung nach Zoomen

    In manchen Fällen konnte es passieren, dass beim Zoomen (Hinein-, Hinauszoomen und beim Zurücksetzen des Zoomwertes) zum Beginn der aktuellen Seite gesprungen wurde. Dieser Fehler ist nun behoben.

    Siehe JWT-1985

  • Unterstützung von Multicolor IconFonts

    Es können nun auch Icon Font Glyphen dargestellt werden, die aus mehreren Teilen mit unterschiedlichen Farben bestehen. Für mehr Informationen siehe „Icon Fonts“

    Siehe JWT-1874

  • Aktive Buttons ohne Dokument

    Buttons mit EnableToolCommand, ActivateToolCommand oder Commands welche von AbstractDokumentCommand ableiten sind nun immer inaktiv wenn kein bzw. ein Dokument ohne Seiten geladen ist.

    Siehe JWT-1146

  • ArithmeticException durch das ScrollableBigAbsolutePanel

    In einigen Fällen kam es zu ArithmeticExceptions, wenn der Container eine Breite oder Höhe von 0 hatte. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-2029

  • Textboxen stoppen Key-Events nicht

    Der Fehler, dass Eingaben in fokussierte Textboxen wie die Zoomstufe Auswirkungen auf den Viewer haben und z.B. selektierte Annotationen löschen, wurde behoben.

    Siehe JWT-2024

  • Abfangen von Exceptions durch negative Seitenindizes

    Negative Seitenindizes werden nun bei der getPage(pageIndex) Methode im BasicDocument abgefangen. Als Rückgabewert wird in dem Fall null zurückgegeben.

    Siehe JWT-2028

Sonstiges
  • Anpassung der englischen Bezeichnungen

    Die Großschreibung von Menüeinträgen im Englischen wurden angepasst. Hierfür wurde als Richtlinie die Sentence Style Capitalization verwendet.

    Siehe JWT-1957

  • Weitere Optimierung des MDC

    MDC funktioniert nun auch in gemanagten Umgebungen.

    Siehe JWT-1937

  • Konfigurierbares Kompressionslevel beim Tile-Rendering

    Das Kompressionslevel, das beim schreiben der Tiles in den Outputstream verwendet wird, kann nun konfiguriert werden. Bisher wurde hier ImageIO zum Schreiben des Datenstroms in den OutputStream verwendet. Da ImageIO jedoch keine Möglichkeit bietet, das Kompressionslevel zu konfigurieren kann nun alternativ über PNGJ geschrieben werden. Hierbei kann zwischen "Best Compression" und "Best Speed" gewählt werden. Für Details zur Konfiguration siehe: „Server-Konfiguration“

    Siehe JWT-1305

  • Fehlendes implements in emulierter Klasse

    Der emulierten Annotation-Klasse wurde ein fehlendes implements-Statement hinzugefügt.

    Siehe JWT-2019

  • Problem mit leeren Listen in GwtEventList

    Die Methode addAll der Klasse GwtEventList wirft keine Exceptions mehr, wenn sie eine leere Liste bekommt.

    Siehe JWT-2020

  • Es werden keine Threads mehr verwendet, die nicht an den Application Lifecycle gebunden sind. Damit ist sichergestellt, dass bei einem Shutdown und/oder Redeployment keine Threads übrig bleiben.

    Siehe JWT-1860

  • NullPointerException bei Nutzung von Slf4j

    Wurde SLF4J für das Loggen verwendet, kam es zu einer NullPointerException beim Aufruf beliebiger ServerOperations. Dieser Fehler wurde nun behoben.

    Siehe JWT-2031

Änderungen in jadice® web toolkit 5.5.3.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.7 (neu)
levigo utils 2.5.13 (neu)
gwt-rpc-plus 1.3.3 (neu)
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.2
GWT 2.8.1
javax.servlet 3.0.1

Annotationen
  • Minimalhöhe bei Stiftannotationen

    Die Skalierung auf Minimalhöhe bei Stiftannotationen wurde entfernt.

    Siehe JWT-1510

  • Deutschprachige Editor Icons

    Für die Annotationseditoren "Kursiv" und "Fett" wurden deutschsprachige Icons hinzugefügt. Über <property name="iconName">italic-de</property> bzw. <property name="iconName">bold-de</property> kann das deutschspachige Icon angezogen werden.

    Siehe JWT-1521

  • Selektion unter individuell ausgeblendeten Annotationen

    Annotationen, welche sich unter individuell ausgeblendeten Annotationen befinden, können nun selektiert werden.

    Siehe JWT-1862

  • Text-Selektion: Kopieren-Button im Singlepage-Layout

    Scrollen im Singlepage-Layout mit selektiertem Text zeigt den Kopieren-Button jetzt nur auf der passenden Seite.

    Siehe JWT-1628

  • Transparenz von Annotationen in Templates

    Annotations-Templates erstellen transparente Annotationen wieder transparent.

    Siehe JWT-1630

  • Verbessertes Verhalten von Stempelannotationen

    Stempelannotation können nicht mehr über den Seitenrand hinaus rotiert werden.

    Siehe JWT-1338

  • Bild-Annotationen in Originalgröße unscharf

    Die Originalgröße von Bild-Annotationen wird nun in jeder Auflösung richtig berechnet, so dass sie beim Aufbrinen mit einem einfachen Klick nun immer in der richtigen Größe aufgebracht werden.

    Siehe JWT-1879

Dokumentenanzeige/Viewer
  • AdvancedSearch

    Mit der Klasse AdvancedSearch wurde eine erweiterte Suche hinzugefügt. Diese enthält Optionen zur Filterung auf Groß-/Kleinschreibung und ganze Wörter. Die Suchergebnisse werden in einem Panel angezeigt, wobei das gefundene Wort hervorgehoben wird und etwas Text vor und nach dem Suchergebnis angezeigt wird. Die Suche kann so als komplettes Widget eingehängt und über die entsprechende GSS Datei angepasst werden.

    Siehe JWT-1460

  • Falscher Cursor über Scrollbalken

    Bei einem Scrollbalken, welcher sich über Text befand, wurde der falsche Cursor angezeigt. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-777

  • Mehr Kontrolle über Cursor

    Im UIStyle können jetzt alle CSS-Cursor außer url() zur Verwendung abgerufen oder direkt Tools zugewiesen werden. Zusätzlich kann der Cursor beim Erstellen oder Hovern von Annotationen durch ersetzbare Regeln festgelegt werden. Zu diesem Verhalten gibt es unter Styling/Configuration zwei neue Showcases.

    Siehe JWT-1105 und JWT-1549

  • ThumbnailView ignoriert Rotation des gesamten Dokuments

    Die ThumbnailView rotiert nun alle Seiten, wenn das ganze Dokument rotiert wird.

    Siehe JWT-1875

  • HoverLens persistent eingefroren und Annotationserstellung deaktiviert

    Die HoverLens taut jetzt auf und man kann wieder mit Annotationen arbeiten, wenn sie deaktiviert wird.

    Siehe JWT-1432

  • Styling und Lokalisierungsanpassungen

    Das Styling des CalibrateResolutionWidgets wurde leicht angepasst. Der Tooltip des Textselection-Buttons wurde lokalisiert.

    Siehe JWT-1686, JWT-1912

  • Der Splashscreen ist zu groß für kleine Fenster

    Der SplashScreen skaliert jetzt mit der Fenstergröße.

    Siehe JWT-1563

  • Klicken weit von allen Seiten selektiert die nächste Seite

    Wird in der ThumbnailView weit von den Seiten entfernt geklickt oder getippt, so werden diese Klicks von dem SelectPageTool und dem SetCurrentPageTool nun ignoriert. Distanzberechnung allgemein korrigiert.

    Siehe JWT-1832

  • Korrekte Seitenrotation in der ThumbnailView

    Seitenrotationen im Dokument, die dazu führten, dass die aktuelle Seite sich verändert, wurden nicht korrekt von der ThumbnailView übernommen. Dies wurde behoben.

    Siehe JWT-1961

Connections
  • gwt-rpc-plus: Exception unmittelbar nach fehlerhafter Serveranfrage

    Sollte eine Serveranfrage fehlschlagen, so wird jetzt direkt eine RequestException geworfen und an den entsprechenden Error-Callback des JWT delegiert. Dadurch kann eine fehlerhafte Anfrage frühzeitig erkannt und darauf reagiert werden.

    Siehe JWT-1859

  • gwt-rpc-plus: Fehlerhaftes Verhalten nach Verbindungsabbruch korrigiert

    Wurde ein gewollter Verbindugnsabbruch eingeleitet (durch Neuladen oder Schließen der Seite), so wurde der "disconnect"-Flag nicht bereinigt. Zudem kam es zu einem erneuten serverseitigen Hinzufügen des Clients. Dies führte zu einem inkonsisteten Verhalten, indem jegliche Longpoll-Anfrage mit dem Statuscode 303 quittiert wurde und fehlschlug. Nun wird der Flag korrekt bereinigt und ein gewollter Verbindungsabbruch führt nicht mehr zu einem erneuten Hinzufügen des Clients.

    Siehe JWT-1936

Sonstiges
  • Verschlucken von KeyDownEvents

    KeyDownEvents werden nun vom ActionManager nur noch dann verschluckt, wenn das mit dem KeyStroke verknüpfte Kommando ausführbar ist.

    Siehe JWT-1842

  • PropertyChangeSupport für Bookmarks

    Die BookmarkList verschickt nun beim Hinzufügen und Entfernen von Bookmarks PropertyChangeEvents, auf die entsprechend reagiert werden kann.

    Siehe JWT-1460

  • LoadingEvents für den Ladevorgang

    Beim Laden von Kacheln werden nun LoadingEvents versandt. Die Events werden über den JadiceEventBus verschickt und können beispielsweise für User Feedback (Kachel lädt gerade) verwendet werden. Zudem können diese Events auch an anderen Stellen versendet werden, wie z.B. im Democode in der Klasse ReaderEventTranslator, um das Laden von Dokumenten zu tracken. Für mehr Informationen siehe „Der JadiceEventBus.

    Siehe JWT-1460, JWT-1310

  • Lokalisierung und Bezeichnung für Shortcuts angepasst

    Die Bezeichnungen der Tastaturbefehle für Shortcuts wurden lokalisiert.

    Siehe JWT-1826

  • Threadübergreifende Nutzung des MDC

    Inhalte des MDC werden nun auch auf andere Threads übertragen.

    Siehe JWT-1262

  • Es wurden Listen-Widgets hinzugefügt

    Um das Fehlen eines GWT-Core-Listen-Widgets zuu kompensieren wurde ein eigenes Listen-Widget zusammen mit einem ListItem-Widget und einem ListSubmenuItem-Widget hinzugefügt.

    Siehe JWT-1686

  • Clientseitiges Logging auf GWT unterstütztes Logging umgeleitet

    Das clientseitige Logging wurde auf das von GWT unterstützte java.util.logging umgestellt. Falls GWT Logging bereits genutzt wird, kann integrationsseitig das im JWT voreingestellte Loglevel durch folgende Reihenfolge in der .gwt.xml Datei überschrieben werden: <inherits name="com.levigo.jadice.web.JadiceWebtoolkit" /> <inherits name="com.google.gwt.logging.Logging" /> <set-property name="gwt.logging.logLevel" value="FINE" /> Weitere Informationen dazu befinden sich im Kapitel Logging.

    Siehe JWT-550

  • Clientseitige QualifiedLogger Klassen deprecated

    Klassen und Methoden, die für clientseitige QualfliedLogger genutzt werden, wurden deprecated, da sie im JWT aktuell nicht genutzt werden.

    Siehe JWT-1197

  • Übertragen von AnnotationPageSegment UserProperties

    Werden die UserProperties von AnnotationPageSegmenten clientseitig verändert, werden diese nun bei Server Operations mit übertragen. Das Löschen von UserProperties wird nicht an den Server übertragen.

    Siehe JWT-1230

Änderungen in jadice® web toolkit 5.5.2.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.6 (neu)
levigo utils 2.5.9
gwt-rpc-plus 1.3.1 (neu)
Documentplatform Standard 14 Fonts 2.2 (neu)
GWT 2.8.1
javax.servlet 3.0.1

Dokumentenanzeige/Viewer
  • NullPointerException in der ThumbnailView bei Dokumenten ohne Seiten

    Wurde ein Dokument ohne Seiten in der Thumbnail View geöffnet und anschließend die Thumbnailgröße verändert, so kam es zu einer NullPointerException. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-1738

  • CrossHair- und HoverLens-Deaktivierung

    Das CrossHair verschwindet nun korrekt nach Deaktivierung. CrossHairTool und das HoverLensTool deaktivieren sich nun gegenseitig und können nicht länger gleichzeitig verwendet werden.

    Siehe JWT-1526

  • Anpassung des Zoom-Levels in MouseWheelZoomToolAdv

    Die Zoom-Level in MouseWheelZoomToolAdv wurden so angepasst, dass sie gleich den Zoom-Leveln in den Zoom-Buttons sind.

    Siehe JWT-1700

  • Klickverhalten für PageSnapIn, Bookmarks, Rotate und Zoom angepasst

    Das schnelle, wiederholte Klicken auf PageSnapIn, Bookmarks, Rotate und Zoom in der Toolbar wird nun richtig interpretiert. Es werden keine Seiten, Schritte oder Zoomlevel übersprungen.

    Siehe JWT-1084, JWT-1819

  • Flackernder Thumbnail-Scrollbalken

    In bestimmten Größen der Thumbnail-View kam es zum Flackern des Scrollbalkens. Das Problem ist gelöst.

    Siehe JWT-1355

  • Doppelt geöffnetes Kontextmenü

    Durch einen doppelten Rechtsklick ließ sich das Kontextmeü zweimal öffnen. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-1778

  • Persistierbarkeit von Bookmarks

    Bookmarks stehen jetzt serverseitig bei der Ausführung von Server Operations zur Verfügung und können dort zur Persistierung in einem Drittsystem ausgelesen werden. In der Gegenrichtung können persistierte Bookmarks serverseitig beim Ladevorgang in Document Data Providern dem Dokument hinzugefügt werden. Weitere Informationen finden sich unter „Bookmarks“.

    Ein Codebeispiel findet sich in den Showcases.

    Siehe JWT-1112

  • Bookmarks auf umsortierten Seiten

    Die Navigation zwischen Bookmarks sowie das Anlegen und Löschen von Bookmarks funktionieren nun auch, wenn die Seiten nach dem Setzen eines Bookmarks umsortiert werden.

    Siehe JWT-1759

  • Konfigurierbare Farben im HighlightTool

    Die Farben im HighlightTool sind nun über die Methode HighlightTool.putColorToMap(key, color) konfigurierbar. Hierdurch können Farben für neue Keys definiert werden, sowie die Farben für die vordefinierten Keys überschrieben werden.

    Siehe JWT-1775

Annotationen
  • ColorEditor Alphawert immer änderbar

    Im ColorEditor konnte der Alphawert trotz allowTransparency = false im Annotationsprofil verändert werden. Dies ist nun nicht mehr möglich.

    Siehe JWT-1684

  • AnnotationCustomizer wurden zweimal durchlaufen

    Beim Erstellen einer neuen Annotation konnte es passieren, dass der AnnotationCustomizer zwei Mal durchlaufen wurde. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-1378

  • StampAnnotation konnte außerhalb der Seite platziert/bewegt werden

    Die StampAnnotation konnte außerhalb der Seite platziert werden und während der Platzierung nach außen gezogen werden. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-1434

  • TextEditor bei Callout Annotation

    Die Größe des TextEditors passt sich nun der Größe der Textbox an und nicht der Gesamtgröße der Annotation.

    Siehe JWT-1688

  • Unterstützung von Bild-Annotationen

    Ein neuer Annotationstyp JWTImageAnnotation wurde implementiert. Dieser wird ausschließlich vom Jadice-XML-Annotationsformat unterstützt. Details zur Nutzung und Konfiguration finden sich unter JWTImageAnnotation.

    Siehe JWT-605

  • Annotationsselektion über mehrere Seiten

    Mehrfachselektionen von Annotationen über mehrere Seiten wurden verbessert. Sobald eine Annotation auf einer anderen Seite ausgewählt wird, wird die Selektion auf der vorherigen Seite nun zuverlässig aufgehoben.

    Siehe JWT-1687

  • Ausgeblendete Annotationen verhindern Auswahl von Annotationen

    Annotationen, die sich unterhalb von ausgeblendeten Annotationen befanden, konnten nicht ausgewählt werden. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-1516

  • Erstellung von aktuell ausgeblendeten Annotationstypen deaktiviert

    Werden Annotationstypen ausgeblendet, so wird auch der jeweilige Button zur Erstellung des Annotationstyps in der Annotationtoolbar deaktiviert.

    Siehe JWT-720

  • Liniendicke von serverseitig gerenderten Annotationen

    Durch die Einbindung der neuen jadice® document platform wird nun bei serverseitig gerenderten Annotationen, deren Liniendicke durch "adjustLineWidth" angepasst wird, immer die Auflösung des Clients und nicht mehr die des Servers verwendet. Somit sind die durch "adjustLineWidth" beeinflussten Linien nun client- und serverseitig identisch.

    Siehe JWT-1685

Connections
  • gwt-rpc-plus: Limitierung der Anzahl an Neuversuchen nach einem Server-Timeout

    Serveranfragen wurden bisher nach einem Timeout erneut gesendet, bis eine Antwort des Servers erhalten wurde. Die Anzahl an Wiederholungen ist nun standardmäßig auf zehn Neuversuche limitiert. Der Wert kann mittels GwtRpcPlusWebtoolkitServerConnection.setMaximumConnectionRetries(int maxRetries) konfiguriert werden. Siehe auch clientseitige gwt-rpc-plus-Konfiguration

    Siehe JWT-492

  • gwt-rpc-plus: Logging bei fehlerhaftem Failover und Generierung der HTTP-Statusmeldung 303 für den Client

    Wechselt ein Client mitten in einer begonnenen Kommunikation den Server (z.B. aufgrund eines Serverausfalls oder eines fehlkonfigurierten Load-Balancers), so wird dies nun serverseitig geloggt und für den Client die Statusmeldung 303 generiert. Diese signalisiert dem Client, dass die gewünschte Ressource nicht auf dem aktuellen Server liegt und er sich folglich auf dem falschen Server befindet. Darauf kann integrationsseitig entsprechend reagiert werden.

    Siehe JWT-492

  • gwt-rpc-plus: Unmittelbares Generieren und Delegieren eines Verbindungsfehlers

    Bisher wurde ausschließlich bei einem Serveranfragen-Timeout der onError()-Handler des RequestCallbacks benachrichtigt. Jetzt wird direkt bei einem fehlgeschlagenen Sendevorgang der Fehler an den onError-Handler gemeldet, so dass der Fehler sofort beim Auftreten, also noch vor Eintreten des Timeouts, am Client bekannt ist.

    Siehe JWT-1737

  • gwt-rpc-plus: Umbennenung von Constants.HEADER_LONGPOLL

    com.jadice.webtoolkit.gwtrpcplus.shared.Constants.HEADER_LONGPUSH wurde in com.jadice.webtoolkit.gwtrpcplus.shared.Constants.HEADER_LONGPOLL umbenannt. Für CORS-Filter sind hierfür evtl. Anpassungen nötig. Außerdem sind Verbesserungen beim Failover implementiert worden.

    Siehe JWT-1823

  • gwt-rpc-plus: Serverseitiges Logging fehlerhafter Sessioninformationen

    Sollte sich ein Client zum Server verbinden, welcher keine Session zugewiesen bekommen hat oder bei dem das Sessioncookie fehlt, so besteht nun die Möglichkeit, dies als Warnung zu loggen.

    Für mehr Details siehe serverseitige GwtRpcPlus-Konfiguration

    Siehe JWT-1770

Sonstiges
  • Logging von Versionsinfos bei Server-Neustart

    Beim Server-Neustart werden nun jadice® web toolkit Version und Git Commit ID geloggt (auf Loglevel INFO). Wir empfehlen deshalb im Integrationsprojekt das Setzen des Levels INFO für die Klasse GitInfo - z.B. durch folgenden Eintrag in den log4j.properties (vollständige Datei siehe Demos): log4j.category.com.levigo.jadice.web.server.internal.GitInfo=INFO.

    Siehe JWT-1758, JWT-1767

  • Pixel-Einheit ist nun deprecated

    Da Pixel abhängig der Bildschirmauflösung sind, wurde diese Einheit auf deprecated gesetzt. Für zukünftige Implementierungen sollte die Point-Einheit, gegebenenfalls mit zusätzlicher Berücksichtigung der Auflösung, verwendet werden.

    Siehe JWT-1753

  • Standard 14 Fonts

    Die im jadice® web toolkit enthaltene Version der Standard 14 Fonts wurde von Version 1.2 auf Version 2.2 aktualisiert. Damit ist nun auch der Levibats Font enthalten.

    Siehe JWT-1746

  • Vereinheitlichung der Bezeichnungen für Größenanpassung

    Im Englischen wurden die Bezeichnungen zu Größenanpassungen vereinheitlicht, damit diese in der Toolbar und beim ZoomSnapIn gleich sind.

    Siehe JWT-1056

  • Serverseitige Auflösung

    Die serverseitige Auflösung ist per Default nun auf 96 gesetzt. Abweichende Werte können serverseitig über GraphicsEnvironment.setUserDefinedScreenResolution() eingestellt werden. Weitere Infomationen siehe „Server-Konfiguration“.

    Siehe JWT-1796

Änderungen in jadice® web toolkit 5.5.1.1

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.3
levigo utils 2.5.9
gwt-rpc-plus 1.2.11
GWT 2.8.1
javax.servlet 3.0.1

Annotationen
  • Verschiebung der jwt-annotation-profile.xml

    Das Default-Annotationsprofil jwt-annotation-profile.xml wurde nach demo-common in den Ordner src/main/resources/annotationConfigurations zu den anderen Annotationsprofilen verschoben.

    Siehe JWT-238

Dokumentenanzeige/Viewer
  • Kein Dokument in der ThumbnailView

    Wenn die ThumbnailView erst nach Öffnen eines Dokumentes hinzugefügt wurde bzw. das ThumbnailTool erst im Nachhinein enabled wurde, so wurde kein Dokument in der ThumbnailView angezeigt. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-1696

  • Deaktivierung der ApplyDynamicZoomRule beim maximalem Zoomwert

    Wurde über die ZoomMinMaxRule ein maximaler Zoomfaktor eingestellt, der durch die ApplyDynamicZoomRule überschritten wurde, so wurde die ApplyDynamicZoomRule durch die ZoomMinMaxRule deaktiviert. Lösung: Die minimalen und maximalen Zoomwerte sind ab sofort über die ClientConfiguration setzbar (sollte weiterhin die ZoomMinMaxRule verwendet werden, reicht diese einfach die Werte durch). Somit wird die ApplyDynamicZoomRule bei Erreichen/Überschreiten des maximalen Zoomfaktors nicht mehr deaktiviert.

    Siehe JWT-994

  • Bildausschnitt wechselt beim Erreichen der Zoom-Grenzen

    Wurden beim Zoomen der maximale bzw minimale Zoomwert erreicht und weiter gezoomt, so wurde der angezeigte Bildausschnitt nach oben bzw. nach unten verschoben. Dies ist nun nicht länger der Fall.

    Siehe JWT-858

Sonstiges
  • Druck-Icon

    Das frühere Druck-Icon (aus JWT < 5.5.0.0) wurde wieder in das Default-Icon-Set aufgenommen - sowohl als PNG-Icon viewer_TB_PRINT als auch im Icon-Font unter PRINT.

    Siehe JWT-1720

Änderungen in jadice® web toolkit 5.5.1.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.3
levigo utils 2.5.9
gwt-rpc-plus 1.2.11
GWT 2.8.1
javax.servlet 3.0.1

Annotationen
  • Nicht löschbare senkrechte/waagrechte Linienannotationen

    Linienannotationen, deren Handles beide an den Rand einer Seite verschoben wurden, sind nun wieder löschbar.

    Siehe JWT-1530

  • Fehlende FileNet P8 Annotationen

    Alle Annotationen pro Seite (alternativ auch für das ganze Dokument) müssen in einen einzigen Stream gepackt und gesammelt geladen werden. Siehe hierzu den Artikel Laden von FileNet P8 Annotationen in der jadice Knowledge-Base.

    Siehe JWT-1128

  • Unterstützung FNP8AnnotationRenderer

    Der FNP8AnnotationRenderer aus der jadice® document platform ist nun auch im jadice® web toolkit auf Clientseite verfügbar, siehe „Renderer-Klassen“.

    Siehe JWT-1657

  • Zeilenumbruch in Textannotationen

    Text in Textannotationen konnte bislang nur wortweise umgebrochen werden. Analog zur jadice® document platform ist das Verhalten jetzt über das zugehörige Annotationsprofil steuerbar.

    Ein Codebeispiel für die Konfiguration des Verhaltens beim Zeilenumbruch findet sich in den Showcases

    Siehe JWT-639

  • Clientseitiges Initialisieren von FileNet P8 Annotationen

    Beim Aufbringen neuer FileNet P8 Annotationen werden diese nun korrekt initialisiert, sofern der Initializer im Annotationsprofil konfiguriert ist. Details zur Konfiguration finden sich unter „Initializer“.

    Siehe JWT-657

  • Abfrage der selektierten Annotationen

    Über die neue Methode AnnotationTool.getSelectedAnnotations() können die aktuell selektierten Annotationen abgefragt werden.

    Siehe JWT-1650

  • Linienstärke bei FN P8- und CM-Annotationen

    Das clientseitige Line Width Adjustment wurde korrigiert und funktioniert nun zuverlässig, auch wenn die Auflösung manuell angepasst wird.

    Siehe JWT-1204

Dokumentanzeige/Viewer
  • Thumbnails werden mitgedreht

    Beim Drehen einer Seite wird nun das dazugehörige Thumbnail mitgedreht.

    Siehe JWT-1487

  • Fehlende Thumbnails in der ThumbnailView

    Unter gewissen Umständen wurden beim Laden eines Dokumentes mit offener ThumbnailView die Thumbnails nicht angezeigt. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-1636

  • Seiten werden nicht angezeigt

    Bei einer großen Auflösungsänderung (z.B. von 72 DPI zu 4 DPI) konnte es passieren, dass keine Seiten mehr angezeigt wurden. Dieser Fehler ist nun behoben.

    Siehe JWT-1665

  • Der ToggleIconFont zeigt das falsche Icon

    Wenn der ToggleIconFont mit zwei Icons konfiguriert wurde, wurde nach mehrfachem Klicken das falsche der beiden Icons angezeigt. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-1664

Sonstiges
  • Popupposition im Default Style

    Der Default Style wurde angepasst, so dass die Positionierung der Popups wieder in alle Richtungen stimmt.

    Siehe JWT-1624

  • Deregistrierung von Actions

    Beim Detach eines Viewers werden alle zugehörigen RegisteredActions im ActionManager und in der ActionRegistry entfernt. Ein manuelles Deregistrieren ist über ActionManager.removeRegisteredActionsForContext(Context) möglich.

    Siehe JWT-1654

Änderungen in jadice® web toolkit 5.5.0.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.3 (neu)
levigo utils 2.5.9
gwt-rpc-plus 1.2.11 (neu)
GWT 2.8.1 (neu)
javax.servlet 3.0.1

User Interface
  • Touch-Unterstützung

    Ab sofort werden Touch-Eingaben im jadice® web toolkit unterstützt. Die Touch-Unterstützung umfasst einige neue Tools für die Eingabe mit Ein- oder Zwei-Finger-Gesten und eine neue Touch Demo. Eine Übersicht über die neuen Tools findet sich unter „Tools“.

    Siehe JWT-475

  • Automatisches Ermitteln der Auflösung

    Die Anzeigeauflösung muss nicht mehr explizit eingestellt werden; die tatsächliche Auflösung des Endgeräts wird nun unmittelbar ermittelt und berücksichtigt. Hier gibt es jedoch ein Problem mit dem Internet Explorer Kompatibilitätsmodus siehe „Known Issues“

    Siehe JWT-624

  • Einstellmöglichkeit für hochauflösende Displays

    Da das Rendern der Kacheln auf mobilen Endgeräten oder hochauflösenden Displays aufgrund der hohen Device Pixel Ratio zwar sehr scharf, aber auch recht langsam ist, lässt sich clientseitig über ClientConfigurationManager.getClientConfiguration().setQualityEnhancement(int) ein prozentualer Wert zwischen 0 und 100 setzen. So kann der Integrator bzw. Endanwender seinen persönlichen Tradeoff zwischen Darstellungsqualität und Geschwindigkeit einstellen.

    Siehe JWT-1410 und JWT-1475

  • Anzeigequalität bei hohem Browser Zoom

    Zur Unterstützung einer durchgängig scharfen Darstellung bei hohen Browser-Zoom-Leveln kann über ClientConfigurationManager.getClientConfiguration().setQualityEnhancement(100) die Qualität erhöht werden. (Ggf. sind auch Werte unter 100 ausreichend - dies bleibt Entscheidung des Integrators oder Anwenders.)

    Siehe JWT-1206

  • Declarative UI entfernt

    Die Declarative UI wurde komplett aus dem JWT entfernt. Zur Konfiguration von Menüs kann der BasicMenuBuilder verwendet werden. Beispiele finden sich in der Enterprise Demo und im Showcase unter Styling/Configuration.

    In Folge der Entfernung der Declarative UI wurde auch die nur dort verwendete Parameter-Injection entfernt. Dies betrifft die Klassen com.levigo.jadice.web.client.util.command.Parameter und einige interne Klassen.

    Siehe JWT-673 und JWT-1392

  • Umbau der GwtAction und KeyStrokes

    Die KeyStrokes funktionierten nicht, wenn sie ausschließlich in einem programmatischen ContextMenu definiert wurden. Dieses Problem ist nun behoben. In diesem Zusammenhang wurde die Action-Logik (früher GwtAction) in Zusammenspiel mit den Buttons umgebaut und eine ActionRegistry eingeführt. Für weitere Informationen siehe „Action und Command Framework“.

    Siehe JWT-1289

Dokumentanzeige/Viewer
  • Text direkt in die Zwischenablage kopieren

    Selektierter Text wird nun unmittelbar nach Betätigen des Copy-Buttons oder die Tastenkombination STRG + C in die Zwischenablage kopiert. Der Umweg über das bisherige Popup entfällt.

    Siehe JWT-1249

  • Positionierung des Text-Copy-Buttons verbessert

    Bei hohen Zoomstufen konnte es bisher vorkommen, dass sich Teile des markierten Textes und in Folge auch der Text-Copy-Button außerhalb des sichtbaren Bereichs befanden.

    Siehe JWT-1245

  • Flüssigeres Scrollen bei großen Dokumenten mit ThumbnailView

    Wurde bei geöffneter ThumbnailView durch große Dokumente (mehr als 2000 Seiten) gescrollt, bremste die Aktualisierung der Thumbnails während des Scrollens den Scrollvorgang aus. Dies wurde behoben, indem das Aktualisieren der Hauptansicht bevorzugt erfolgt und das Aktualisieren der Thumbnails bei schnellem Scrollen komplett ausgesetzt wird.

    Siehe JWT-1328

  • Unterstützung hochauflösender Bildschirme

    Ab sofort wird das Rendering auf hochauflösenden Bildschirmen unterstützt. Beim Rendern der Kacheln wird das Geräte-Pixel-Verhältnis (beschreibt die Anzahl der tatsächlichen Pixel des Ausgabegeräts pro Pixel auf der Webseite) miteinbezogen, so dass die Kacheln auch auf hochauflösenden Bildschirmen und bei Browser Zoom scharf sind.

    Siehe JWT-716

  • Unterstützung von Icon Fonts

    Ab sofort werden Icon Fonts standardmäßig unterstützt. Die Demos wurden einheitlich auf Icon Fonts umgestellt. Zu Verwendung und Konfiguration siehe „Eigene Icons in Buttons“. Eine Komplettübersicht über die Glyphen im JWT-Icon-Font findet sich im Showcase unter Styling/Configuration -> Default Icon Font. Der Showcase Commands/Buttons -> JadiceButtonBuilder wurde um Icon Fonts erweitert.

    Siehe JWT-1271

  • Aktualisierung der PNG Icons

    Die enthaltenen Default Icons, welche über den UIStyler angezogen werden, wurden aktualisiert. In diesem Zuge wurden nicht verwendete Icons entfernt. Der komplette Umfang der Icons findet sich im Showcase unter Styling/Configuration -> Default Icons

    Siehe JWT-1255

  • Splash Screen

    Der Splash Screen wird nicht länger über eine GwtCreateResource erzeugt. Ab sofort wird er als ImageResouce eingebunden.

    Siehe JWT-1339

  • Probleme mit Buttons in Internet Explorer 11

    Bei Verwendung von Internet Explorer 11 im Internet Explorer 10-Kompatibilitätsmodus (siehe „Known Issues“) funktionieren die Buttons nun wieder zuverlässig.

    Siehe JWT-1307

  • Überarbeiten der JadiceEvents

    Das Eventhandling von JadiceEvents wurde vereinheitlicht. Die JadiceEvents werden nun über den JadiceEventBus propagiert. Einhängen in diesen Bus ist über JadiceEventBus.get().addHandler() möglich, statt sich wie bisher über die PageView einzuhängen.

    Siehe JWT-942

  • Textselektion mit nativen Scrollbalken

    Die Textselektion funktioniert jetzt auch beim Einsatz von nativen Scrollbalken zuverlässig.

    Siehe JWT-1386

  • Probleme mit nativen Scrollbars und dynamischem Zoom

    Bei Verwendung von nativen Scrollbars und dynamischem Zoom wird ein Flackern des Zoomfaktors verhindert.

    Siehe JWT-1139

  • Grids

    Um die Übersichtlichkeit bei der Dokumentbearbeitung zu erhöhen, kann jedem Dokument clientseitig ein Gitternetz (Grid) hinzugefügt werden. Über ein zugehöriges Tool kann ein vorhandenes Grid visualisiert werden. Weitere Informationen finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „GridTool“

    Siehe JWT-1395

  • Default TileType jetzt HTTP_REQUEST

    Die Defaulteinstellung zur Übertragung von Tiles vom Server auf den Client wurde von TileType.BASE64 auf TileType.HTTP_REQUEST umgestellt.

    Siehe JWT-1093

  • Konfigurierbare Farben im VisibleBoundsTool

    Die Farben des VisibleBoundsTools können nun über eine GSS-Klasse konfiguriert werden. Details dazu finden sich im Referenzhandbuch unter „VisibleBoundsTool“

    Siehe JWT-1390

  • Fast Zoom

    Der Fast Zoom wurde verbessert und funktioniert jetzt zuverlässig.

    Siehe JWT-1500

  • Identische Zoomstufe beim Hinein- und Hinauszoomen

    Beim Hinein- und Hinauszoomen über das ZoomCommand werden nun dieselben Zoomstufen erreicht.

    Siehe JWT-1263

Annotationen
  • Reset-Button im ColorEditor

    Wenn im ColorEditor eine Farbe über den ColorPicker ausgewählt wurde, so erschien kein Reset-Button, um die Farbe wieder auf ihren Ursprungswert zurück zu setzen. Dieser Fehler ist nun behoben.

    Siehe JWT-1300, JWT-1523

  • Kein Reset-Button beim Hovern über vordefinierte Werte

    Beim Hovern über vordefinierte Werte in verschiedenen Editoren (Coler, Line Width, Font Size) wurde bisher ein Reset-Button angezeigt. Dieser war jedoch nie zu erreichen, da er nur während des Hoverns angezeigt wurde. Der Button wird nun nicht mehr angezeigt.

    Siehe JWT-1503

  • In einigen Fällen wurde bei Textannotationen der falsche Font angezeigt.

    Durch ein Problem beim Erstellen des Viewer konnte es passieren, dass bei Textannotationen clientseitig falsche Fonts angezeigt wurden. Dieser Fehler ist nun behoben.

    Siehe JWT-1125

  • Default AnnotationRenderStrategy jetzt CLIENT

    Die Defaulteinstellung der PredefinedAnnotationRenderStrategy wurde von SERVER_SIDE_MASKING auf CLIENT umgestellt. Werden Annotationen also zur serverseitigen Maskierung von Dokumentinhalten eingesetzt, so muss künftig in DocumentDataProvider.read() explizit PredefinedAnnotationRenderStrategy.SERVER_SIDE_MASKING.applyToDocument(reader.getDocument()); gesetzt werden.

    Siehe JWT-1144

  • Ausrichtung von Annotationen an Grids

    Annotationen können an einem dem Dokument hinzugefügten Grid ausgerichtet werden. In diesem Fall rasten die Annotationen beim Erstellen, Verschieben und Resizen an den durch das Grid vorgegebenen Positionen ein. Weitere Informationen finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „Ausrichtung von Annotationen an Grids“

    Siehe JWT-1259

  • Selektion von waagrechten und sekrechten Linien-Annotationen

    Waagrecht oder senkrecht aufgebrachte Linien-Annotationen verlieren beim Verschieben nicht mehr länger ihre Selektion.

    Siehe JWT-1402

  • Ausschalten der Mehrfachselektion im AnnotationTool

    Dem AnnotationTool wurde eine Konfigurationsmöglichkeit hinzugefügt, um die Mehrfachselektion von Annotationen auszuschalten. Weitere Informationen finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „AnnotationTool“

    Siehe JWT-1479

  • Konfiguration der Minimalgrößen von Annotationen

    Die Minimalgrößen für Linien-, Pfeil- und rechteckbasierte Annotationen können nun über zugehörige Wrangler-Properties im Annotationsprofil konfiguriert werden. Weitere Informationen finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „Wrangler-Klassen“

    Siehe JWT-1437

API-Änderungen
  • Modul extension-guice entfernt.

    Das Modul webtoolkit-extension-guice wurde in Gänze entfernt. Stattdessen wird empfohlen, die in jadice® web toolkit 5.5.0.0 eingeführte vereinfachte Serverkonfiguration zu verwenden.

    Siehe hierzu „Servlet 3.1 Support“.

  • ServerTransaction und verwandte Klassen entfernt

    Die bereits seit einem Jahr als deprecated markierte ServerTransaction und hiermit verbundene Klassen wurden entfernt. Stattdessen wird der Einsatz der ServerOperation empfohlen.

    Ebenso wurde die Klasse ZoomToRectangleTool entfernt. Für genaue Informationen beachten Sie bitte das verlinkte Ticket und die Migrationshinweise für die Version 5.5.

    Siehe JWT-563

  • Änderungen in den Modulen webtoolkit-util-action-command und webtoolkit-util-eventbus

    Das Modul webtoolkit-util-action-command wurde aufgelöst und bestehende Klassen in das Modul webtoolkit-base integriert. Die betroffenen Klassen liegen nun auch in einem anderen Package, beachten Sie die Migrationshinweise in der jadice Knowledge-Base.

    Das Modul webtoolkit-util-eventbus wurde umbenannt in webtoolkit-util-notifications. Dementsprechend wurde der Paketname von com.jadice.web.util.eventbus nach com.jadice.web.util.notifications umbenannt.

    Siehe JWT-1316

  • EffectContainer/EffectContainers umbenannt

    Die Klasse EffectContainer wurde in WidgetContainer, die Klasse EffectContainers in WidgetContainers umbenannt. Die Methode EffectContainers.findEffectContainer(...) ist jetzt unter WidgetContainers.findWidgetContainer(...) zu finden.

    Siehe JWT-350

  • Diverse Rechtschreibfehler korrigiert

    Durch die Korrektur diverser Rechtschreibfehler hat sich an einigen Stellen die public API geändert. Für genaue Informationen beachten Sie bitte das verlinkte Ticket und die Migrationshinweise für die Version 5.5.

    Siehe JWT-886

  • Clientseitige zentrale Konfiguration

    Clientseitig wird nun eine zentrale Konfiguration ermöglicht. Zugriff erfolgt über ClientConfigurationManager.getClientConfiguration().

    Siehe JWT-562

Demos
  • ConnectionTypeSnapIn

    Das Widget com.levigo.jadice.web.demo.common.client.ui.ConnectionTypeSnapIn wurde entfernt.

    Siehe JWT-1208

Arbeiten mit Dokumenten
  • Propagieren von Throwables beim Laden von Dokumenten

    Wenn beim Laden von Dokumenten in der doRead Methode der DocumentDataProvider-Implementierung ein Throwable geworfen wird, so wird dieser nun auch zuverlässig zum Client delegiert.

    Siehe JWT-1301

  • Unterstützung CompositePageSegment

    Mit jadice® document platform 5.4.2.3 wird neben dem CompositePageSegment nun auch das DynamicCompositePageSegment unterstützt. Damit können komfortabel verschiedene Seiten auf einer einzigen Seite zusammengeführt werden. Die Verwendung von AnnotationPageSegmenten innerhalb eines CompositePageSegment wird bei der Anzeige nicht unterstützt, kann aber beim Export/Druck genutzt werden. Weitere Informationen finden sich in den Showcases unter Input Handling -> CompositePageDataProvider

    Siehe JWT-1040

Infrastruktur
  • Integration von GWT 2.8.1

    Ab sofort wird GWT 2.8.1 unterstützt und zum Standard im jadice® web toolkit. Demzufolge wurden alle in der Auslieferung enthaltenen Styles von CSS auf GSS umgestellt. Aktuell ist noch Kompatibilität zu GWT 2.7 gewährleistet; GWT 2.6 wird nicht länger unterstützt.

    Siehe JWT-498,JWT-1466

  • Integration der jadice® document platform 5 Version 5.4.2.3

    Es wurde die neueste Version 5.4.2.3 der jadice® document platform 5 integriert. Für die betroffenen Features beachten Sie bitte das verlinkte Ticket.

    Siehe JWT-1228

  • Besonderheiten IE 11

    Im Kompatibilitätsmodus sind einige Besonderheiten zu beachten.

    Siehe JWT-1577 und „Known Issues“

Server
  • Vereinfachte Servlet- und Filterkonfiguration

    Die Anwendung wird stark vorkonfiguriert ausgeliefert und erfordert weniger manuelle Konfiguration im Deploymentdeskriptor web.xml. Siehe „Servlet 3.1 Support“

    Siehe JWT-1163

  • Integration in EE und Spring

    Unterstützung von Anwendungen auf Basis der Java Enterprise Edition (Java EE) oder Spring Framework. Siehe „Java EE 7/Spring Framework Integration“

    Siehe JWT-1163

  • Serverseitige Konfiguration des TileCachings

    Serverseitiges Caching von Tiles korrigiert und Konfigurationsweg vereinfacht. Einfacheres Einhängen eigener Cache-Implementierungen. Siehe „Serverseitiges Caching“.

    Siehe JWT-671 und JWT-1451

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.12.0

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.2 (neu)
levigo utils 2.5.9 (neu)
gwt-rpc-plus 1.2.10 (neu)
GWT 2.7.0
javax.servlet 3.0.1

Annotationen
  • Unterstützung von Legenden-Annotationen

    Ein neuer Annotationstyp CalloutAnnotation wurde implementiert. Dieser wird ausschließlich vom Jadice-XML-Annotationsformat unterstützt. Details zur Nutzung und Konfiguration finden sich unter „Annotationen“.

    Siehe JWT-1123

  • Berücksichtigung von Ranges bei Annotations-Pfeilspitzen

    Beim Bearbeiten der Pfeilspitzen von Pfeil-Annotationen werden nun im Annotationsprofil angegebene Arrow Ranges (headLength und headAngle) beachtet. Weitere Informationen zur Konfiguration finden sich unter „Wrangler-Klassen“.

    Siehe JWT-718

  • Neue clientseitige Annotationsrenderer

    Der TextInfoAnnotationRenderer und der FNP8TextInfoAnnotationRenderer wurden von der Document Platform übernommen und können nun auch clientseitig verwendet werden. Damit lassen sich zusätzliche Properties in TextAnnotationen anzeigen. Informationen zur Konfiguration finden sich unter „Renderer-Klassen“

    Siehe JWT-1080

  • Falscher Inhalt der Annotationstoolbar

    Wenn mit zuvor selektiertem Text anschließend eine Annoation programmatisch selektiert wird, wird nun nicht mehr fälschlicherweise der TextCopy-Button in der Annotationstoolbar angeboten. Zudem wird die Textselektion entfernt.

    Siehe JWT-1195

  • API-Zugriff auf die PredefinedAnnotationRenderStrategy

    Die Klasse PredefinedAnnotationRenderStrategy wurde um die Methode getPredefinedStrategyFrom(Document) erweitert.

    Siehe JWT-1196

  • API zur Abfrage der Position von Annotationen

    Die Klasse com.levigo.jadice.web.client.util.helper.Annotations bietet eine neue Methode getRelativeAnnotationBoundsInPixel(), über die die Position einer Annotation abgefragt werden kann. Die Position wird in Pixeln angegeben und ist relativ zum Viewer. Im Gegensatz dazu ist die Position gemäß Annotation.getBounds() relativ zur Seite und in Jadice Document Units angegeben.

    Siehe JWT-1218

  • Probleme beim ColorEditor von Annotationen

    Wenn im ColorEditor zur Anpassung der Text-, Rahmen- oder Füllfarbe einer Annotation im Farbkreis eine neue Farbe ausgewählt und anschließend über die Farbvorschläge mit der Maus gehovert wurde, ging die ausgewählte Farbe verloren. Dieser Fehler ist nun behoben.

    Siehe JWT-1147

  • Einheitlichere Schriftdarstellung in Annotationen

    Die jadice® document platform 5.4.2.2 unterstützt in Annotations-Texten nun die logischen Fontnamen monospace und sans-serif (CSS-Schreibweise), so dass hier auf Client- und Serverseite derselbe Font verwendet wird.

    Siehe JWT-1054

  • API zur Berechtigungsprüfung korrigiert

    Die Methoden Annotations.isAddAllowed(Document) und Annotations.isAddAllowed(Document, Annotation...) wurden deprecated. Neue Methode AnnotationPermissions.isAddAllowed(Document) wurde eingeführt.

    Siehe JWT-1264

Dokumentanzeige/Viewer
  • Laden von Dokumenten mit 0 Seiten

    Das Laden von leeren Dokumenten funktioniert nun fehlerfrei.

    Siehe JWT-1185

  • Neuladen von Kacheln

    Die Kacheln einer Seite werden jetzt beim Hinzufügen eines Annotation- oder Embedded Annotation PageSegments zuverlässig neu angefordert.

    Siehe JWT-477

Rendering/Kacheln
  • Mehrfache Anzeige von Seiteninhalten

    Bei manchen Dokumenten wurden Seiteninhalte fälschlicherweise mehrfach angezeigt, wodurch andere Inhalte fehlten. Dieses Problem ist behoben.

    Siehe JWT-1209

  • Keine eigenen Broken Images mehr bei TileType.HTTP_REQUEST

    Wenn beim Laden einer Kachel mit TileType.HTTP_REQUEST ein Fehler auftritt, wird nun kein JWT-eigenes Broken Image mehr angezeigt, sondern das browsereigene. Zudem werden HTTP-Fehlerstatuscodes (400 oder 500) anstatt des OK-Statuscodes 200 zum Client zurück geschickt.

    Siehe JWT-1132

  • Erweitertes URL Escaping bei TileType.HTTP_REQUEST

    Das URL Encoding wurde korrigiert, so dass nun die übertragene URL bei TileType.HTTP_REQUEST weniger fehleranfällig ist. Hier gab es Probleme, wenn in der PageSegmentHandle-Implementierung ein Doppelkreuz (#) vorkam, was auf Clientseite zu Broken Images führte.

    Siehe JWT-1260

  • Reduzierung der parallel angeforderten Render-Requests

    Von einem Client aus können nun nur noch eine begrenzte Anzahl Render-Requests gleichzeitig abgesetzt werden. Ein Überlasten des Servers durch einzelne Clients wird dadurch vermieden. Betrifft TileType.HTTP_REQUEST, nicht jedoch TileType.BASE64.

    Siehe JWT-1177

Tools
  • Default Zoomfaktor des HoverLensTools

    Der Standardwert des Zoomfaktors im HoverLensTool wurde von 2 auf 1,5 herabgesetzt, um Konsistenz zur jadice® document platform 5 herzustellen. Ein davon abweichender Initialwert kann über die Methode setInitialZoomFactor() konfiguriert werden. Weitere Details zum HoverLensTool finden sich im Referenzhandbuch unter „HoverLensTool“

    Siehe JWT-1143

  • Falsche Textselektion bei Seiten mit senkrechtem Text

    Bei Seiten mit senkrechtem Text konnte ausschließlich dieser selektiert werden. Dieser Fehler ist nun behoben.

    Siehe JWT-1229

Connections
  • Zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten bei gwtrpcplus

    Über die Klasse GwtRpcPlusWebtoolkitServerConnection können nun zwei weitere Parameter eingestellt werden. Hierzu dienen die neuen Methoden #setTimeoutInMillis und #setIncludeCredentials.

    Bitte beachten: Bei Verwendung von HttpServletResponse#setHeader("Access-Control-Allow-Headers", "..") in einem CORS-Filter muss der String um com.jadice.webtoolkit.gwtrpcplus.shared.Constants#HEADER_KEEP_ALIVE_TIMEOUT ("keepAliveTimeout") erweitert werden.

    Beispiel: resp.setHeader("Access-Control-Allow-Headers", "content-type, x-gwt-module-base, x-gwt-permutation, clientid, longpush, keepAliveTimeout");

    Siehe JWT-1224

Sonstiges
  • Propagieren von Throwables in ServerOperations

    In ServerOperations werden nun nicht mehr nur Exceptions, sondern Throwables abgefangen, geloggt und an den Client propagiert.

    Siehe JWT-1189

  • Maximalalter für serverseitige Cacheeinträge

    Cacheeinträge, die seit einer bestimmten Zeit nicht mehr verwendet wurden, lassen sich nun expiren. Die Konfiguration erfolgt über die Datei jadice.properties. Details siehe Referenzhandbuch unter „Zusätzliche Konfigurationen in den Jadice.properties“

    Siehe JWT-1233

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.11.1

Eingebundene Versionen

Produkt Version
jadice® document platform 5.4.2.0
levigo utils 2.5.7
gwt-rpc-plus 1.2.8
GWT 2.7.0
javax.servlet 3.0.1

Infrastruktur
  • Einbinden von Drittbibliotheken

    Durch das Einbinden der GWT-Bibliothek "gwt-dev" mit dem Maven-Scope "compile" in Version 5.4.11.0 kam es zu Problemen auf dem Klassenpfad. Dort wurden in den meisten Umgebungen, die das jadice® web toolkit einbinden, 2 Versionen von xerces / xalan eingebunden, weswegen es beim Lesen von XML-Daten auf dem Server zu Exceptions kam.

    Zusätzlich wurde in der Klasse PredefinedAnnotationRenderStrategy die falsche Version der GWT Klasse GWT (vorher: com.google.gwt.core.client.GWT, jetzt: com.google.gwt.core.shared.GWT) eingebunden. Beide Probleme wurden behoben.

    Siehe JWT-1152, JWT-1156

  • Javadoc-Korrekturen

    Diverse Javadoc-Schnipsel, die z.B. einen leeren param Tag enthielten, wurden korrigiert.

Rendering / Kacheln
  • Verbesserung beim Rendern von HTTP_REQUEST basierten Kacheln

    Bei dem neu in 5.4.11.0 eingeführten Feature "Download der Kacheln im PNG-Format", siehe „Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.11.0 “, wurden bei einer Größenanpassung des Fensters zu viele Kacheln gerendert und somit der Server unnötig unter Last gesetzt. Dies wurde deutlich verbessert.

Dokumentenanzeige/Viewer
  • FirstPageCommand bei Dokumenten ohne Seiten

    Wenn ein Dokument ohne Seiten geöffnet ist, wird das FirstPageCommand nicht länger als aktiv dargestellt.

    Siehe JWT-1099

  • Cursor über DENY.CHANGE Annotationen

    Wenn man über eine selektierte Annotation mit der Berechtigungseinschränkung DENY.CHANGE hovert, wird nicht länger der Move Cursor angezeigt, da die Annotation sich nicht verschieben lässt.

    Siehe JWT-831

  • ResizeEvents bei Dokumenten ohne Seiten

    Die PageView versendet nun auch ResizeEvents, bei Änderung der Fenstergröße, wenn ein Dokument ohne Seiten geöffnet ist.

    Siehe JWT-1110

Annotationen
  • Anpassungen des Annotationsursprungs

    Bisher war der Ursprung beim Erstellen von neuen Ellipse-, Rechteck-, Text- und Highlightannotationen in der unteren rechten Ecke. Der Ursprung wurde nun auf die obere linke Ecke korrigiert und somit ein konsistentes Verhalten zur jadice document platform hergestellt.

    Siehe JWT-1124

  • Ausblenden von Annotationen mit Berechtigungseinschränkungen

    Im Abschnitt „Ausblenden von Annotationen auf Basis Annotationstyp“ wird nun das Verhalten beim Versuch, serverseitig gerenderte Annotationen auszublenden, genauer beschrieben.

    Siehe JWT-856

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.11.0

Rendering/Kacheln
  • Download der Kacheln im PNG-Format

    Bisher wurden die serverseitig gerenderten Kacheln als Base64-kodierte Data-URL über das eingestellte Connection-Framework an den Client übertragen. Nun wurde eine zweite Möglichkeit der Übertragung eingeführt: das Herunterladen der Kacheln im originären PNG-Format über ein Servlet. Die zu übertragenden Daten reduzieren sich dabei um bis zu 33% und können von Browsern allgemein besser verarbeitet werden; zusätzlich wird dadurch ein Speicherleck in Internet Explorer 11 und Edge umgangen.

    Beachten Sie bitte hierzu den Abschnitt „Übertragung gerenderter Kacheln“ im Referenzhandbuch.

    Siehe JWT-765

Annotationen
  • Beeinflussung des Annotationsrendering über eine AnnotationRenderStrategy

    Annotationen wurden im jadice® web toolkit bisher grundsätzlich clientseitig gerendert; außer, wenn sie mit den Berechtigungen DENY.CHANGE und DENY.REMOVE belegt waren. Dann wurden sie grundsätzlich serverseitig gerendert, um eine serverseitige Maskierung von Dokumentinhalten sicherzustellen. Einige Kundenszenarien benötigen jedoch diese Möglichkeit der Maskierung nicht, erfordern dafür aber mehr Flexibilität beim Setzen von Berechtigungen während der Arbeit mit dem Dokument.

    Diese Flexibilität bieten nun vordefinierte Renderstrategien. Mittels PredefinedAnnotationRenderStrategy.CLIENT.applyToDocument(Document) kann im DocumentDataProvider eingestellt werden, ob Annotationen zur Maskierung eingesetzt werden sollen (Strategie SERVER_SIDE_MASKING) oder ob sie immer rein clientseitig gerendert werden sollen (Strategie CLIENT). Hierzu gibt es auch einen neuen Artikel in der jadice Knowledge-Base, siehe Annotationsrendering im JWT auf Client- oder Serverseite. Das Defaultverhalten bleibt unverändert.

    Siehe JWT-1027

  • Standard 14 Fonts und Textannotationen

    An der Verwendung der Standard 14 Fonts im jadice® web toolkit wurden Optimierungen vorgenommen sowie die zum Rendern von Annotationen benutzten Schriftarten zwischen Client- und Serverseite weiter angeglichen.

    Wichtigste Änderungen: Die Standard 14 Fonts müssen nicht mehr auf dem Serversystem installiert sein, sondern lediglich im Klassenpfad der Web Application liegen. Serverseitig werden Textannotationen jetzt mit FontRenderMode INTERNAL statt JAVA_AWT gerendert. Details siehe Referenzhandbuch „Rendering von Textannotationen auf Client und Server mit Standard 14 Fonts“.

    Siehe JWT-954

  • Anzeigen der AnnotationToolbar bei programmatischer Selektion von Annotationen

    Es ist nun möglich, bei der API-basierten Selektion anzugeben, ob die AnnotationToolbar sichtbar sein soll. Das im AnnotationTool stellt hierfür eine neue Methode bereit: selectAnnotations(Page page, boolean showAnnoToolbar, ShapeBasedAnnotation... annotations).

    Siehe JWT-847

  • Anzeigen der AnnotationToolbar beim Erstellen einer Annotation

    Ab sofort bietet das AnnotationTool eine neue Methode AnnotationTool.setOpenToolbarOnCreation(boolean), über die eingestellt werden kann, ob die AnnotationToolbar beim Erstellen einer Annotation sofort geöffnet werden soll. Defaultverhalten ist wie bisher: kein sofortiges Öffnen.

    Siehe JWT-1006

  • Icons zur Bearbeitung und Ansicht von Textannotationen unterscheiden

    Unabhängig davon, ob die Berechtigung zum Ändern einer Textannotation gesetzt war oder nicht, wurde in der AnnotationToolbar jeweils ein Edit-Icon (Stift) angezeigt. Im Falle nicht änderbarer Annotationen (Permission DENY.CHANGE) wird nun ein View-Icon (Auge) angezeigt.

    Siehe JWT-977

  • Doppelklick bei Mehrfachselektion von Annotationen

    Falls eine Text-Annotation selektiert war und anschließend ein Doppelklick auf einer weiteren Text-Annotation ausgeführt wurde, öffnete sich der Texteditor auf der ersten Annotation und stellte den Text der zweiten Annotation dar. Doppelklicks führen in dieser Situation nun nur noch zum Hinzufügen der zugrundeliegenden Annotation zur Selektion. Der Texteditor öffnet sich nicht mehr.

    Siehe JWT-927

  • Selektion von Annotationen

    In manchen Fällen wurde beim abwechselnden Selektieren von Annotationen mit der Maus der Selektionsrahmen der abgewählten Annotation nicht ausgeblendet. Beim Selektieren einer Annotation wird nun der Rahmen um eine etwaige bestehende Selektion ausgeblendet.

    Siehe JWT-1116

  • Erkennung der Modifikation von Annotationen

    In manchen Fällen wurden Annotationen als modifiziert erkannt, die nicht modifiziert waren. Dies führte in einer konkreten Situation dazu, dass Annotationen mehrfach gespeichert wurden. Die Erkennungslogik wurde an der entsprechenden Stelle korrigiert.

    Siehe JWT-1053

  • Stempelannotationen werden nicht am geklickten Punkt erstellt

    Gedrehte Stempelannotationen wurden seit Version 5.4.7.0 mit leichtem Versatz erstellt. Dies ist behoben.

    Siehe JWT-760

  • AnnotationToolbar und AnnotationTexteditor-Popup bleiben stehen

    Beim Seitenwechsel blieben mitunter eine AnnotationToolbar oder ein Text-Kopieren-Popup stehen, die zu einer Annotation auf einer anderen Seite gehörten. Dies ist behoben.

    Siehe JWT-733

Dokumentanzeige/Viewer
  • Konfiguration des sichtbaren Bereichs bei der Navigation von einer Seite zur anderen

    Beim Blättern innerhalb eines Dokuments und zwischen unterschiedlichen Dokumenten kann nun der sichtbare Bereich der Folgeseite konfiguriert werden. Weitere Informationen finden sich in den Showcases unter Styling / Configuration -> Config - Visible Rectangle Positioning.

    Siehe JWT-895

  • Unterscheidung zwischen aktueller und nicht aktueller Seite in der ThumbnailPageView

    Die ThumbnailView hat nun zwei Arten von selektierten Seiten: 1. Seiten, die verschoben werden (force-selektierte Seiten), und 2. die aktuelle Seite gilt als normal selektiert und kann darüber gestylt werden. Styling funktioniert wie gehabt über die borderThumbnailStyle.css.

    Siehe JWT-1047

  • Berücksichtigung des maximalen Zoomfaktors im ZoomSnapIn

    Falls im ZoomSnapIn ein sehr großer Zoomfaktor eingestellt wurde, der den maximalen Zoomfaktor in der ZoomMinMaxRule überschritt, konnte es zum Absturz des Browsers kommen. Das ZoomSnapIn lässt nun keine Eingabe mehr zu, die den maximalen Zoomfaktor übersteigt.

    Siehe JWT-968

  • Aktivierbarkeit verschiedener Buttons

    Verschiedene Buttons waren auch dann aktivierbar, wenn kein Dokument im Viewer angezeigt wurde (FitPage, ShowGradation, ShowResolutionCalibrationWidget). Mitunter führte das Ausführen des Buttons zu einem Fehler. Die Buttons sind nun nur noch bei geladenem Dokument aktiv.

    Siehe JWT-1045

Demos
  • Update der Basicviewer Demo

    Das Design der Basicviewer Demo wurde überarbeitet. Zusätzlich wurde die Demo weiter vereinfacht, um die Nutzbarkeit als Einstiegsguide weiter zu verbessern.

    ] Siehe JWT-995

Infrastruktur
  • Neue Dependency in der Maven-Konfiguration

    Die Maven-Konfiguration jeder Integration muss (falls noch nicht vorhanden) um eine Dependency zum Artefakt memory-management der levigo-utils ergänzt werden.

    Siehe JWT-1101

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.10.1

Korrekturen
  • Fix für gwtrpc-basierte Integrationen

    In der Version 5.4.10.0 kann es bei Nutzung des Protokolls gwtrpc in manchen Fällen zu Problemen beim Laden von Dokumenten kommen. Dieser Fehler betrifft nur Kunden, die das Modul webtoolkit-conn-gwtrpc verwenden. Generell wird jedoch auch für gwtrpcplus-basierte Integrationen ein Update auf die Version 5.4.10.1 empfohlen.

    Siehe JWT-1030

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.10.0

Annotationen
  • Batch Creation Mode für Annotationen

    Der Erstellungsmodus von Annotationen kann nun eingerastet werden. Damit können beliebig viele Annotationen des selben Typs mit jeweils nur einem Mausklick erstellt werden. Weitere Details finden sich im Kapitel „Serien-Erstellung von Annotationen“ des Referenzhandbuchs.

    Siehe JWT-664

  • Rotation von Stempelannotationen verbieten

    Der StampAnnotationWrangler wertet nun den "allowRotation"-Parameter korrekt aus. Details siehe Referenzhandbuch, Kapitel „Annotationsprofile“.

    Siehe JWT-701

  • Ein- / Ausblenden von Annotationen auf gedrehten Seiten

    Das Ausblenden von Annotationen auf gedrehten Seiten verursachte einen Fehler auf Clientseite. Annotationen können nun auch auf gedrehten Seiten ausgeblendet werden.

    Siehe JWT-906

  • Berechtigungsauswertung DENY.SHOW bei clientseitigen Annotationen

    Berechtigung DENY.SHOW wird bei neuen, clientseitigen, noch nicht gespeicherten Annotationen ab sofort so ausgewertet wie bei gespeicherten Annotationen - also unabhängig vom "modified"-Flag der Annotation.

    Siehe JWT-880, JWT-986.

  • Strichstärke bei Linien-Annotationen zu dünn

    Die Strichstärke wurde codeseitig korrigiert. Das Problem trat nur bei PDF-Dokumenten auf, sofern im Annotationsprofil für den jeweiligen Renderer adjustLineWidth=true gesetzt war.

    Siehe JWT-951

  • Annotations-Tooltips verdecken in manchen Fällen andere Fenster wie den Colorpicker

    Das AnnotationTool erzeugt nun nur noch dann Tooltips, wenn die Toolbar nicht sichtbar ist.

    Siehe JWT-948

  • Editor von Textannotationen verwendet andere Fontgrößen und Fonts als die Annotation selbst

    Fontgröße und Fontface im Texteditor stimmen clientseitig nun mit der Annotation überein.

    Siehe JWT-642

  • Stempelannotationen führen bei Sonderfällen zu einer Vergrößerung des PageSegments

    Das Drehen einer Stempel-Annotation konnte die Größe der beinhaltenden Seite ändern. Stempel-Annotationen, die nah am Seitenrand positioniert sind, konnten nach einer Drehung über den Seitenrand hinausragen. In diesem Fall vergrößerte sich die Breite bzw. Höhe der beinhaltenden Seite, so dass die Annotation komplett sichtbar war. Dies wurde behoben - die Größe einer Seite ist nun unabhängig von der Größe eines beinhaltenden AnnotationPageSegments. Über den Seitenrand hinausragende Annotationen werden beim Rendering am Seitenrand abgeschnitten.

    Siehe JWT-479

  • Annotation-Tooltip beim Verschieben ausblenden

    Auch bei bereits selektierten Annotationen wird ab sofort beim Verschieben der Annotation per Drag & Drop der zugehörige Tooltip ausgeblendet.

    Siehe JWT-928

  • Texteditor nicht mehr bei mehreren Annotationen aktivierbar

    Der Texteditor lässt sich nur noch dann öffnen, wenn eine einzige Textannotation selektiert ist. Sind mehrere Annotationen selektiert, so lässt sich kein Texteditor dazu mehr öffnen.

    Siehe JWT-927

  • oldValue im PropertyChangeEvent für Annotations-Selektionen korrigiert

    Der PropertyChangeEvent der Property AnnotationTool.PROPERTY_KEY_ANNOTATION_SELECTION enthielt bisher für oldValue und newValue denselben (neuen) Wert. Ab sofort wird der bisherige Wert korrekt im Event propagiert.

    Siehe JWT-922

Thumbnails
  • Thumbnailtoolbar mit ausgewählten Thumbnails

    Über einen PageFilter lässt sich eine Thumbnailansicht realisieren, die nur bestimmte Seiten eines Dokuments anzeigt (z.B. nur Seiten, auf die ein Bookmark verweist). Details siehe Showcase "ThumbnailViewFilter".

    Siehe JWT-713

  • Anpassung des Thumbnail-Labels ermöglichen

    Über einen LabelProvider lässt sich der unter einem Thumbnail angezeigte Text vom Integrator anpassen. Details siehe Showcase "ThumbnailViewCustomLabel".

    Siehe JWT-897

  • Seitenselektion in der Thumbnailview

    Im SetCurrentPageTool kann nun konfiguriert werden, wieviele Klicks auf eine Seite in der Thumbnaiview notwendig sind, um auf die entsprechende Seite zu springen. Details siehe Showcase "ThumbnailViewCustomClickCount".

    Siehe JWT-741

Dokumentanzeige / Viewer
  • Mouseevents werden nicht mehr von der PageView propagiert

    In Version 5.4.9.0 wurden Mouseevents innerhalb einer PageView nicht mehr nach außen propagiert. Dies wurde behoben.

    Siehe JWT-923

Arbeiten mit Dokumenten
  • Optimierung des Page-Preloadings

    Bei aktiviertem Preloading war die Latenz bis zur Erstanzeige von Kacheln in hohen Zoomstufen deutlich höher als bei deaktiviertem Preloading. Dies wurde dahin gehend optimiert, dass die aktuell sichtbaren Kacheln vor den benachbarten, im voraus zu ladenden Kacheln angefordert werden.

    Siehe JWT-911

  • Serverseitige NullPointerException beim Recovery von zusammengesetzten Dokumenten

    Das Recovery von Composite-Dokumenten wird nun korrekt unterstützt. Bisher konnten serverseitig NullPointerExceptions auftreten; clientseitig wurde nur noch das "Broken Image" angezeigt.

    Siehe JWT-849

  • Serverseitiger konkurrierender Zugriff auf Annotationen kann zu NoSuchElementException führen

    Serverseitig wird nun nicht mehr direkt konkurrierend auf die Annotationen zugegriffen, sondern über Kopien der Listen iteriert. Zudem wurde die Abgleichlogik in den ServerOperations so umgestellt, dass serverseitig zu keinem Zeitpunkt während des Abgleichs Annotationen fehlen können.

    Siehe JWT-989

PDF-Export
  • Serverseitig gerenderte Annotation nicht im PDF-Export enthalten, wenn ausgeblendet

    Sind auf einem Dokument dokumentweite Annotationsberechtigungen DocumentAnnotationPermission.DENY.CHANGE und DocumentAnnotationPermission.DENY.REMOVE gesetzt, so muss gewährleistet sein, dass das Dokument immer mit allen seinen Annotationen angezeigt wird. Bisher wurden die Annotationen beim Ausdrucken nicht ins Dokument gerendert, sofern diese clientseitig über die Funktion "Sichtbarkeit von Annotationen" ausgeblendet waren.

    Siehe JWT-990

Zoom
  • Fit-To-Width und Fit-To-Height Modi deaktivieren sich beim Drehen einer Seite

    Mit dem Fit-To-Width Modus (unterstützt nur im SinglePageLayout) kann der Zoomfaktor jeder Seite so angepasst werden, dass die Seitenbreite die komplette PageView-Breite ausfüllt. Beim Drehen einer Seite wurde der Modus deaktiviert. Dies wurde behoben: Der Modus bleibt während der Navigation im Dokument solange aktiviert, bis eine manuelle Änderung des Zoomfaktors vorgenommen, das Layout gewechselt oder der Modus explizit deaktiviert wird. Analog hierzu wurde der Fit-To-Height und der Fit-Both Modus angepasst. Details finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „Presentation Rules“.

    Siehe JWT-740

  • Zoomen führt zu Seitenartefakten

    Bei Verkleinerung einer Seite von einer großen Zoomstufe aus blieben bisher "weiße Seitenreste" links und rechts der eigentlichen Seite liegen.

    Siehe JWT-933

  • Seite wechselt beim Zoomen sowie falsche Seiten über ThumbnailView selektiert

    Beim Hineinzoomen in ein Dokument von einem sehr niedrigen Zoom-Level aus im Layout.CONTINUOUS_PAGE wechselte mehrfach die aktuelle Seite. Nun bleibt die ursprüngliche Seite beim Hinein- und Hinauszoomen erhalten. Beim Zoomen per Mousewheel wird jedoch nach wie vor auf die Seite gezoomt, die der aktuellen Mausposition am nächsten ist und die selektierte Seite kann sich ändern.

    Siehe JWT-770

  • Falsche Kachelposition bei Fastzoom

    Beim schnellen Hineinzoomen in ein Dokument und hohen Zoomstufen wurden mitunter einzelne Kacheln geringfügig falsch positioniert.

    Siehe JWT-862

Connections
  • Integration der gwtrpcplus Version 1.2.8

    Die neue Version wurde integriert und wird mit ausgeliefert.

    Siehe JWT-963

  • Korrektur des Disconnect-Handlings im Internet Explorer

    Beim Schließen des Browserfensters wird im IE der Disconnect-Request nicht vollständig an den Server übermittelt. Dies führte zu einem Read-Timeout im Server und in der Folge zu überflüssigen Logmeldungen im System.out des Webservers. Die Korrektur ist in gwtrpcplus Version 1.2.8 enthalten.

    Siehe JWT-950 und JWT-967

  • Windowsauthentifizierung für Firefox und Chrome

    Die Übertragung des Authentifizierungstokens ist ab gwtrpcplus Version 1.2.8 sichergestellt.

    Siehe JWT-958

  • CORS (Cross-Origin Resource Sharing)

    Die Übertragung des Authenfizierungstokens in gwtrpcplus Version 1.2.8 erfordert die Anpassung bestehender CORS-Filter hinsichtlich der Response-Header Access-Control-Allow-Credentials und Access-Control-Allow-Origin.

    Siehe „Unterstützung von CORS (Cross-Origin Resource Sharing)“.

Integration jadice® document platform 5
  • Integration der jadice® document platform 5 Version 5.4.2.0

    Version 5.4.2.0 der jadice® document platform wurde in das jadice® web toolkit integriert. Die darin enthaltenen Korrekturen und Erweiterungen sind den Release Notes der jadice® document platform zu entnehmen.

    Siehe JWT-921.

J2EE-Integration
  • EAR der Enterprise Demo

    Die Distribution enthält nun ein Enterprise Archive der Enterprise Demo.

    Siehe JWT-949

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.9.0

Verbesserungen
  • Tooltips für Annotationen

    Beim Hovern mit der Maus über eine Annotation kann nun ein Tooltip eingeblendet werden, der Metainformationen zur Annotation oder dem zugehörigen Dokument anzeigt. Beispiele für Metainformationen sind u.a. der Benutzername des Erstellers oder Bearbeiters, der Erstellungszeitpunkt oder die gesetzten Berechtigungen. Weitere Details finden sich im Referenzhandbuch unter „Einblenden von Tooltips“.

    Siehe JWT-430

  • Preloading von Seiten

    Um die Ladezeit von Seiten zu verkürzen, wurde die Möglichkeit eines konfigurierbaren Preloadings ergänzt. Ausgehend vom aktuell sichtbaren Bereich des Viewers können Seiten-Intervalle definiert werden. Alle Seiten innerhalb dieser Intervalle werden direkt vom Server angefordert und im clientseitigen Cache abgelegt. Navigiert der Benutzer im Anschluss auf eine solche Seite, wird diese ohne Verzögerung durch Netzwerk und Rendering sofort angezeigt. Weitere Details finden sich im Referenzhandbuch unter „Preloading von Seiten“.

    Siehe JWT-559

  • Einfrieren der Lupe

    Die Lupe wurde um eine Einfrieren-Funktion erweitert. Mit der Kombination "Ctrl" + Linksklick kann die Lupe nun auf der aktuellen Position fixiert werden. Weitere Details finden sich im Referenzhandbuch unter „HoverLensTool“.

    Siehe JWT-742

  • Verbesserung der Navigationslaschen zum Blättern

    Beim Hovern mit Maus in den rechten und linken Bereich des Viewers wird bei Verwendung des GalleryNavigationTools jeweils dynamisch ein Pfeil zum Blättern auf die nächste bzw. vorherige Seite eingeblendet. Das GalleryNavigationTool wurde so erweitert, dass der Abstand zum Seitenrand, ab dem ein- bzw. ausgeblendet wird, konfiguriert werden kann und die Pfeile beim Verlassen des Viewers automatisch ausgeblendet werden.

    Siehe JWT-825

  • Einführung von Permalinks für die Dokumentation

    Alle Links auf die Dokumentation des jadice® web toolkits bleiben jetzt über Releases hinaus erhalten.

    SieheJWT-853

  • Unterstützung des ContextAwareAnnotationCustomizer

    Der aus der jadice® document platform 5 stammende ContextAwareAnnotationCustomizer wird nun auch im jadice® web toolkit unterstützt. Zusätzlich zum bisherigen Customizer ist in diesem das PageSegment zugänglich, in dem die anzupassene Annotation liegt.

    Siehe JWT-769

Korrekturen
  • Editor für textbasierte Annotationen bei gedrehten Seiten

    Bei gedrehten Seiten wurde der Texteditor teilweise mit falscher Höhe und Breite geöffnet. Der Text war dann nicht lesbar.

    Siehe JWT-817

  • Optimierung des Speicherverbrauchs auf Clientseite

    Der Text von Dokumenten wird unter anderem für die Markierungsfunktion clientseitig gespeichert. Beim Wechsel zwischen Dokumenten wurden die zugehörigen Ressourcen teilweise nicht freigegeben. Dies wurde korrigiert und zusätzlich eine Konfigurationsmöglichkeit eingeführt, um das Cachingverhalten zu steuern. Weitere Details finden sich im Referenzhandbuch unter „Clientseitiges Caching von Text“.

    Siehe JWT-851

  • Anpassung der Demoklasse PrintStreamServerOperation

    In der für den PDF-/TIFF- und Postscript-Export verwendeten Klasse PrintStreamServerOperation wurde eine Berechtigungsprüfung ergänzt. Falls die Demoklasse als Vorlage für eine kundenspezifische Export-Implementierung verwendet wurde, wird die Übernahme der entsprechenden Codestelle empfohlen.

    Siehe JWT-837

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.8.1

Verbesserungen
  • Dokumentation für Loadbalancing und Verbindungstypen ergänzt

    Die Dokumentation wurde um Vorteile und Einschränkungen der Verbindungstypen GWT RPC bzw. GWT RPC Plus sowie Nutzung in verteilten Umgebungen ergänzt. Siehe „Connection“.

  • Auslieferung eines GWT RPC Plus-Filters für sessionbasiertes Loadbalancing

    Mit Hilfe des mit dem Connection-API-Moduls ausgelieferten SessionHandlerFilters lässt sich mit GWT RPC Plus ein sessionbasiertes Loadbalancing einrichten. Siehe „Connection“.

Korrekturen
  • Clientseitiges Memory Leak behoben

    Bisher wurde jedes Mal, wenn ein Dokument geladen wurde, Speicher auf dem Client reserviert und bis zu einem Browser-Neustart nicht mehr freigegeben. Beim Internet Explorer 11 lag der allokierte Speicher bei ca. 2 MB pro Seite, im Chrome und Firefox zwar deutlich geringer, aber dennoch messbar. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-845

  • Anzeige serverseitig gerenderter Annotationen

    In einzelnen Fällen wurden bedingt durch eine Race-Condition serverseitig gerenderte Annotationen nicht dargestellt. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-824

  • Optimierungen an der DENY.SHOW-Berechtigung

    Die DENY.SHOW-Berechtigung für Annotationen wurde bisher serverseitig nicht ausgewertet. Außerdem änderte sich clientseitig der Cursor beim Hovern über unsichtbare Annotationen. Diese Probleme wurden behoben.

    Siehe JWT-842

  • Anpassung der forceUpdate()-Methode in der PageView

    Der Aufruf dieser Methode führt nun zu einem Leeren des clientseitigen Tile-Caches und zu einem vollständigen Neurendern der Kacheln.

    Siehe JWT-842

  • Serverseitiges Tile Caching reduziert

    Die UUID des PageSegmentHandles geht ab sofort in den serverseitigen TileKey ein, so dass bei Neuladen der Applikation die betroffenen Tiles neu generiert werden und nicht aus dem Cache verwendet werden.

    Siehe JWT-861

  • Verhalten der Annotation-Toolbar nach programmatischer Selektion

    Toolbar wird nun bereinigt.

    Siehe JWT-863

  • Kein Caching von Fehlermeldungen mehr

    Im Falle eines Fehlers beim Rendern einer Seite wird dies dem Benutzer durch die Anzeige einer entsprechenden Fehlerseite signalisiert. Die Fehlerseite ist nun vom Caching ausgeschlossen, sodass beim erneuten Laden und erfolgreichen Rendern der Seite diese korrekt angezeigt wird.

    Siehe JWT-854

  • Anpassung der Systemvoraussetzungen

    Es wurden die unterstützten Versionen für die eingesetzte Java Version, den Internet Explorer, das GWT und den Servlet-Container angepasst. Siehe „Systemvoraussetzungen“.

  • Anzeige von Quellcode-Dateien in den Showcases

    In einigen Showcases wurden die Quelldateien, die den Beispielcode enthalten, nicht angezeigt. Dies wurde behoben.

    Siehe JWT-840

  • Unnötige "keep alive" Nachrichten in gwtrpcplus entfernt

    Das unnötige Senden von "keep alive" Nachrichten vom Server an den Client, welches zu Fehlern geführt hat, wurde entfernt. Hierzu wurde unter anderem ein neues Release 1.2.5 der gwtrpcplus-Bibliothek integriert.

    Siehe JWT-796

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.8.0

Verbesserungen
  • ThumbnailTool API geöffnet

    Die Methoden setVisible() und setPinned() sind nun public. Damit lässt sich eine ständig geöffnete Thumbnailleiste programmatisch realisieren.

    Siehe JWT-669.

  • Browser-Caching für Standard-14-Fonts

    Im HTML-Response-Header der Ersatzfonts Arimo, Tinos und Cousine sind nun 30 Tage Lebensdauer angegeben. Dadurch entfällt beim wiederholten Applikationsstart der Download der Fontdaten vom Application Server.

    Siehe JWT-753.

  • Minimalgröße des Editors für Textannotationen

    Im Annotationsprofil können jetzt minimale Breite und Höhe des Textannotationseditors konfiguriert werden. Betrifft Text-, Stempel- und Notizannotationen. Details siehe Referenzhandbuch, Kapitel „Annotationsprofile“.

    Siehe JWT-687.

  • Nicht editierbare Textannotationen

    Textbasierte Annotationen konnten bisher ausschließlich über entsprechende Berechtigungen in den Read-Only-Modus versetzt werden. Ab sofort wird für einzelne Annotationstypen zusätzlich ein editable-Flag im Annotationsprofil unterstützt. Details siehe Referenzhandbuch, Kapitel „Annotationsprofile“.

    Siehe JWT-703.

  • Konfigurierbares Selektionsverhalten der "visible bounds" in Thumbnails

    Das rote "visible bounds"-Kästchen im Thumbnail konnte bisher nur am Rand angefasst und verschoben werden. Das VisibleBoundsTool unterstützt nun ein konfigurierbares Drag-Verhalten: Rand, kompletter Bereich oder gar nicht. Die Konfiguration erfolgt über VisibleBoundsTool.setMouseSensitivity().

    Siehe JWT-755.

  • Konfigurierbare Cursorposition und Selektionsverhalten bei Textannotationen

    Beim Öffnen des TextEditors zu einer Textannotation kann der Cursor nun auf die letzte Position konfiguriert oder der gesamte Text initial selektiert werden. Die Konfiguration erfolgt im Annotationsprofil; der TextAnnotationWrangler bietet dafür die Properties cursorPosition und textSelection. Details siehe Referenzhandbuch, Kapitel „Annotationsprofile“.

    Siehe JWT-757.

  • Unterstützung Client-seitiger Lesezeichen

    Auf Client-Seite können Lesezeichen für Seiten verwendet werden, um eine schnelle Navigation innerhalb eines Dokuments zu ermöglichen. Um die Funktion anzubieten, können die neuen 'Bookmark'-Buttons aus der Klasse 'DefaultButtons' verwendet werden (die neuen Lesezeichen-Button-Methoden beginnen namentlich mit 'bookmark') und z.B. in die Toolbar eingebunden werden. Hinweis: Eine Speicherung/Übertragung an den Server findet aktuell nicht statt. Nach dem Öffnen eines anderen Dokuments gehen die Lesezeichen wieder verloren.

    Siehe JWT-585.

  • Event-Unterstützung für Annotations-Selektionen

    Über einen PropertyChangeListener auf dem ToolManager können nun Events vom AnnotationTool erhalten werden, wenn sich die Selektion der Annotationen verändert. Beispiel:

    ToolManager toolManager = viewer.getPageView().getToolManager();
    toolManager.addPropertyChangeListener(new PropertyChangeListener() {
      @Override
      public void propertyChange(PropertyChangeEvent evt) {
    	if (evt.getPropertyName().equals(AnnotationTool.PROPERTY_KEY_ANNOTATION_SELECTION)) {
    	  List<Annotation> oldSelection = (List<Annotation>) evt.getOldValue();
    	  List<Annotation> newSelection = (List<Annotation>) evt.getNewValue();
    
    	  // TODO: Handle the changed selection
    	}
      }
    });
    

    Siehe JWT-702.

  • Programmatische Auswahl von Annotationen

    In der Klasse AnnotationTool gibt es nun die Methoden selectAnnotations() und clearAnnotationSelection(), um Annotationen programmatisch zu selektieren bzw. eine vorhandene Selektion zu entfernen. Beispiel:

    Page currentPage = ...;
    ShapeBasedAnnotation annoToSelect = ...;
    AnnotationTool annoTool = pageView.getToolManager().getTool(AnnotationTool.class);
    annoTool.selectAnnotations(currentPage, annoToSelect);
    // Clear selection
    // annoTool.clearAnnotationSelection();
    

    Siehe JWT-723.

  • Dokumentation der Auslieferungsstruktur

    Die jadice® web toolkit Dokumentation wurde hinsichtlich der Struktur der Auslieferung und notwendiger Bibliotheken ergänzt.

    Siehe JWT-766.

  • Integration der Version 5.4.1.6 der jadice® document platform 5

    Die neueste Version 5.4.1.6 der jadice® document platform wurde in das jadice® web toolkit integriert. Änderungen und Erweiterungen sind den Release Notes der jadice® document platform zu entnehmen.

    Siehe JWT-759.

  • Clientseitiges Caching von Tiles

    Statt die Tiles besuchter Seiten und Thumbnails jedes Mal neu zu rendern, werden diese nun auf dem Client gecacht. Die Ladezeit bereits besuchter Seiten wird dadurch spürbar geringer.

    Weitere Details finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „Dimensionierung der Hardware und Caching“.

    Siehe JWT-529

  • Serverseitiges Caching optimiert

    Serverseitig wurde eine neue Cache-Implementierung integriert, die ein vorrangiges Expiry von Tiles ermöglicht. Außerdem wurde die API dahin gehend geöffnet, dass ein explizites Setzen einer eigenen Cache-Implementierung einfach ermöglicht wird.

    Details finden sich im Referenzhandbuch in Kapitel „Dimensionierung der Hardware und Caching“.

    Siehe JWT-804

Korrekturen
  • Exceptions bei negativen Zoomlevels

    Es wird nun sichergestellt, dass der Zoomlevel immer positiv ist - selbst bei sehr starkem Herauszoomen aus dem Dokument.

    Siehe JWT-754.

  • Deaktivierung von Shortcuts bei geöffnetem Textannotationseditor

    Bei textbasierten Annotationen im Read-Only-Modus und Konfiguration eines Shortcuts für das Löschen von Annotationen führte die Nutzung des Shortcuts bei geöffnetem Texteditor zum Löschen der Annotation. Bei geöffnetem Texteditor sind nun alle definierten Shortcuts mit Ausnahme von "Esc" und "Tab" zum Schließen des Editors deaktiviert.

    Siehe JWT-750, JWT-756

  • Löschen von Annotationen auf anderer als der aktuellen Seite

    Stimmte die aktuelle Seite im Viewer nicht mit der Seite überein, auf der eine Annotation selektiert war, so ließ sich bisher die Annotation nicht löschen.

    Siehe JWT-762

  • Serverseitige Robustheit beim Dokument-Recovery

    Besseres Abfangen von Fehlersituationen und gezielteres Logging.

    Siehe JWT-744

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.7.0

Verbesserungen
  • Unterstützung verteilter Umgebungen

    Der Einsatz des jadice® web toolkit in Umgebungen, in denen die Einstiegsseite auf einem anderen Server liegt als die Web Application, wird nun grundlegend unterstützt. Hierzu wurde unter anderem ein neues Release 1.2.3 der gwtrpcplus-Bibliothek integriert.

    Siehe JWT-688, JWT-690 und JWT-721.

  • Iconified Text-Annotationen ohne Handles

    Bei Iconified Text-Annotationen werden keine Handles mehr angezeigt, da das Icon nie größer oder kleiner gezogen werden kann.

    Siehe JWT-722.

  • Integration der Version 5.4.1.5 der jadice® document platform 5

    Die neueste Version 5.4.1.5 der jadice® document platform wurde in das jadice® web toolkit integriert. Änderungen und Erweiterungen sind den Release Notes der jadice® document platform zu entnehmen.

    Siehe JWT-694.

  • Automatisches Öffnen des Texteditors nach der Erstellung textbasierter Annotationen

    Über einen Parameter im Annotationsprofil kann der Texteditor direkt nach der Erstellung von Text- und Stempelannotationen geöffnet werden. Damit können Benutzer direkt ohne weiteren Mausklick den Annotationstext mit dem Keyboard eintragen.

    Die Konfiguration erfolgt im zugehörigen Annotationsprofil. Weitere Details finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „Annotationsprofile“.

    Siehe JWT-558

  • Einstellbare Scrollbars für die ThumbnailView

    Die ThumbnailView lässt sich ab sofort wahlweise ohne sichtbare Scrollbars erzeugen. Damit wird auch die Einbettung mehrerer ThumbnailViews in eine umschließende Scrollpane möglich. Das Defaultverhalten ist unverändert.

    Zur Konfiguration der Scrollbars ist die Methode setScrollbarVisibility(...) auf dem ViewerBuilder zum Erzeugen der ThumbnailView geeignet aufzurufen, z.B.:

    Viewer thumbnailViewer = new ViewerBuilder()
    	.setType(ViewerType.THUMBNAIL)
    	.setPageView(thumbnailPageView)
    	.setScrollbarVisibility(new ScrollbarVisibility(Overflow.HIDDEN))
    	.build();
             

    Siehe JWT-695, dort sind auch verschiedene Einsatzvarianten beschrieben.

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.7.0-RC1

Verbesserungen
  • Präziseres Annotations-Rendering auf dem Client

    Für folgende Annotationsformate und Annotationstypen wurde das clientseitige Rendering deutlich verbessert: Pfeil-Annotationen P8 und CM7/8, Ellipse-Annotationen P8 und CM7/8, Linien-Annotationen P8 und CM7/8, Path-Annotationen P8 und CM7/8, Rechteck-Annotationen P8 und CM7/8, Stempel-Annotationen P8 und CM7/8. Um das optimierte Rendering zu aktivieren, müssen die zugehörigen Renderer im genutzten Annotationsprofil geeignet parametrisiert werden, siehe Abschnitt „Annotationsprofile“. Verbesserungen im Rendering weiterer Annotationstypen sind in JWT-655 geplant.

    Siehe JWT-584

  • Serverseitiges Caching von Tiles

    Durch das serverseitige Caching von Tiles wird der Arbeitsfluss für den Anwender deutlich angenehmer: Statt die Tiles bereits besuchter Seiten und Thumbnails neu zu rendern werden diese nun aus dem serverseitigen Cache entnommen und an den Browser geschickt. Für den Anwender verringert dies die Ladezeit bereits besuchter Seiten und Thumbnails spürbar.

    Weitere Details finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „Dimensionierung der Hardware und Caching“.

    Siehe JWT-640

  • Einbindung einer neuen Version von gwtrpcplus

    Vom bisherigen goooglecode/github Projekt wurde ein Fork erzeugt, der unter der Verwaltung der levigo solutions gmbh liegt. Verbesserungswünsche und Bugs hierzu können nun über den normalen Support Weg gemeldet werden. Zugleich wurde eine neue Version des Projekts gebaut, die mit der Distribution des jadice® web toolkit ausgeliefert wird (Unterordner lib/jadice-webtoolkit). Für Bestandsintegrationen bedeutet dies, dass für eine Einbindung der jadice® web toolkit Versionen 5.4.7.0-RC1 und neuer dementsprechende Änderungen nötig sind.

    Siehe JWT-649

Korrekturen
  • modified-Status von StempelAnnotationen beim initialen Laden

    War der Text von StempelAnnotationen länger als die von der Annotation vorgegebene Größe, so wurde beim Laden der StempelAnnotation diese fälschlicherweise als "modified" markiert.

    Siehe JWT-411

  • Showcase Hide Annotation Types

    Im zugehörigen Kontextmenü ließen sich die angezeigten Annotationstypen nicht deselektieren. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-685

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.6.0

Verbesserungen
  • Ausblenden von Annotationen auf Basis Annotationstyp

    Über ein Submenu können ab jadice® web toolkit 5.4.6.0 Annotationen beliebiger Annotationstypen ausgeblendet werden.

    Weitere Details finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „Ausblenden von Annotationen auf Basis Annotationstyp“.

    Details zur Integration und die zugehörigen Codebeispiele finden sich in den Showcases unter "Annotations -> Hide Annotation Types" und auch in der Enterprise-Demo.

    Siehe JWT-360.

  • Shortcut für das Löschen der selektierten Annotationen

    Zuvor markierte Annotationen können jetzt über einen konfigurierbaren Shortcut gelöscht werden. In der Enterprise Demo findet sich die zugehörige Integrationslogik.

    Weitere Details finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „Löschen aller selektierten Annotationen“.

    Siehe JWT-500.

  • Integration der Version 5.4.1.3 der jadice® document platform 5

    Die neueste Version 5.4.1.3 der jadice® document platform wurde in das jadice® web toolkit integriert. Hierdurch wurde u.a. ein Fehler in einem Dokument der Enterprise Demo behoben. Die weiteren Änderungen und Erweiterungen sind den Release Notes der jadice® document platform zu entnehmen. Siehe JWT-604, sowie JWT-552.

Korrekturen
  • Anzeige von Annotationen mit DENY.CHANGE-Berechtigung

    Das Öffnen des TextEditors wird künftig auch dann unterstützt, wenn eine Annotation die Berechtigung DENY.CHANGE besitzt. Auch serverseitig gerenderte Annotationen (also wenn DENY.CHANGE und DENY.REMOVE gesetzt ist) erlauben künftig das Öffnen eines TextEditors. Der Text wird angezeigt und kann kopiert werden, jedoch nicht verändert (der "Apply"-Button ist in diesem Fall nicht vorhanden).

    Bei alleinger DENY.CHANGE-Berechtigung wird künftig in der AnnotationToolbar der Delete-Button angezeigt, damit ein Löschen der Annotation ermöglicht wird.

    Siehe JWT-598.

  • Berechnung der Thumbnailgröße

    Bei mehrseitigen Dokumenten, deren letzte Seite kleiner ist als die varangehenden Seiten, wurden die Thumbnailgrößen teilweise falsch berechnet. Die Thumbnailgrößen solcher Dokumente werden jetzt ebenfalls korrekt berechnet.

    Siehe JWT-662.

  • Synchronisierung von gelöschten und modifizierten Annotationen

    Auf dem Client gelöschte und modifizierte Annotationen wurden nicht korrekt an den Server propagiert. Dieses Problem wurde behoben.

    Siehe JWT-621

  • Abgerundete Ecken bei Linienannotationen

    In Angleichung an das Verhalten der document platform werden künftig nur noch Stempel- und Textannotationen mit eckigen Linienverbindern dargestellt; alle anderen Annotationstypen erhalten abgerundete Linienenden und -verbinder.

    Siehe JWT-634.

  • Falsches Font-Mapping bei Bestandsdaten

    Bestandsdaten, d.h. Annotationen aus Produktivsystemen, können physikalische Fontnamen enthalten wie z.B. "Times New Roman" anstatt logischen Fonts wie "serif". Diese Bestandsdaten führten bisher zu Anzeigefehlern, da die Verbindung zwischen physikalischen und logischen Namen von Schriftarten noch einen Fehler im jadice® web toolkit enthielt. Dies wurde behoben.

    Siehe JWT-644.

  • Fehler im AnnotationsProfile FileNet IS

    Im Annotationsprofil fehlte ein Eintrag für die Schriftart für ikonifizierte Annotationen, weswegen es zu Exceptions beim Datei-Export kommen konnte. Daher wurde ein entsprechender Eintrag in das Profil vorgenommen und etwaige Bestandsdaten bekommen im Programmcode eine Standard-Schriftart vorgegeben, falls nicht vorhanden.

    Siehe JWT-681

  • Fehlerhafte Label-Einträge in einigen Annotationsprofilen

    Für die Annotationstypen Highlight, Stamp und Ellipse waren in einigen Profilen die Labels falsch, z.B. gab es in CM7 die Labelse "Rectangle" bzw. "Rechteck" für eine Ellipse. Dies wurde zusammen mit einigen Typos korrigiert, so dass betroffene Einträge wie z.B. die Tooltips in der AnnotationProfileAwareToolbar nun korrekt erscheinen.

    Siehe JWT-680

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.6.0-RC1

Verbesserungen
  • Präzisere Fontberechnungen auf dem Client

    Die Diskrepanz zwischen client- und serverseitig gerenderten Text- und Stempelannotationen wurde deutlich verkleinert (z.B. Browser vs. exportiertes PDF).

    Die generell in HTML5 nicht vorhandenen Mittel zur exakten Ermittlung von Fonthöhen (Gesamtöhe, Ascent, Descent) wurden bisher durch eine sehr grobe und allgemeine Abschätzung ersetzt. Diese wurde durch eine präzisere Berechnung anhand der gegebenen Schriftart optimiert. Die Unterschiede sind nun deutlich kleiner geworden.

    Es ist für die Zukunft geplant, diese Berechnungen durch dieselben Berechnungen der jadice® document platform 5 zu ersetzen. Aufgrund der damit verbundenen architektonischen Umstellung wird dies aber noch geraume Zeit in Anspruch nehmen. Aus diesem Grund wurde die jetzige Lösung als mittelfristige Verbesserung implementiert.

    Siehe JWT-616

Korrekturen
  • Neue Version der Schriftarten für Rendering textbasierter Annotationen

    Die für das client- und serverseitige Rendering von Text- und Stempelannotationen verwendeten Open-Source-Fonts Arimo, Tinos und Cousine liegen nun in einer neuen Version vor. Für die korrekte Darstellung von Text- und Stempelannotationen müssen diese Schriftarten auf dem Serversystem zwingend installiert werden.

    Weitere Details zu Download und Installation der Schriftarten finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „Rendering von Textannotationen auf Client und Server mit Standard 14 Fonts“

    Siehe JWT-591

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.5.0

Verbesserungen
  • Optimierung des serverseitigen Ladens von Annotationen

    Nach Anpassungen in der jadice® document platform 5.4.1.2 konnte das Antwortverhalten des Servers bei Verwendung von gwtrpcplus-Connections optimiert werden. AnnotationPageSegmente werden nun - unabhängig vom Annotationsformat - jeweils nur ein einziges Mal an den Client propagiert.

    Siehe JWT-491 .

  • Setzen der Auflösung

    Die tatsächliche Auflösung eines Endgeräts kann via Browser nur unzuverlässig ermittelt werden. Um die Auflösung zuverlässig auszulesen und zu setzen, bietet das jadice® web toolkit jetzt verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten. Hierüber kann insbesondere sichergestellt werden, dass der Viewer Dokumente in ihrer tatsächlichen physischen Größe darstellt (z.B. DIN A4). Details dazu finden sich im Referenzhandbuch unter „Auflösung“.

    Siehe JWT-406 .

  • Nachtrag zum verbesserten Text-Rendering von Annotationen aus Version 5.4.4.0

    Wichtig

    Notwendige Anpassung der web.xml / Deployment webfonts.js

    Die Datei webfonts.js muss in das Hauptverzeichnis der Webapplikation gelegt werden; außerdem ist die web.xml Datei anzupassen. Siehe Abschnitt „Rendering von Textannotationen auf Client und Server mit Standard 14 Fonts“

    Siehe JWT-579

Korrekturen
  • Unterstützung von Embedded MO:DCA- und Wang-Annotationen

    Embedded Annotationen in den Formaten MO:DCA und Wang werden wieder angezeigt. Das seit jadice® web toolkit Version 5.4.1.0 bestehende Fehlverhalten ist hiermit behoben. Die Anzeige von Embedded MO:DCA Annotationen muss allerdings gesondert aktiviert werden. Kontaktieren Sie hierzu bitte solutions@levigo.de.

    Siehe JWT-485 .

  • Dokumenten-Caching und -Recovery bei Server Operations

    Bei Server Operations werden Dokumente nun, wenn möglich, aus dem Cache verwendet. Dokumente, die nicht im Cache enthalten sind, werden nun per DocumentDataProvider recover() erzeugt, nicht mehr per read().

    Siehe JWT-533 und JWT-541 .

  • IE 11 Bug beim Textkopieren

    Nach Erledigen des Tickets JWT-501 traten weiterhin Probleme im Internet Explorer 11 auf.

    Bei einem Markieren des Texts in der Adressleiste konnte man weiterhin nicht den selektierten Text im jadice® web toolkit kopieren. Dies wurde behoben, indem bei einem Kopiervorgang nun automatisch der Fokus auf das body Element gesetzt wird und somit die Adressleiste den Fokus verliert. Dadurch wird der Text nicht mehr aus der Adressleiste kopiert, sondern wie gewünscht aus der Anwendung.

    Siehe JWT-501

  • Text-Copy-Popup wird nicht geschlossen

    Beim Schließen eines Dokuments via Document#close() blieben bestehende Popups (z.B. beim TextSelectionTool) stehen und werden nicht automatisch geschlossen. Dieser Fehler wurde behoben.

    Siehe JWT-534 und JWT-614

  • GWT 2.6-Kompatibilität wieder hergestellt

    Die Kompilierung unter GWT 2.6 brach wegen Verwendung von Class.getCanonicalName() in der Klasse RenderSettingsEvent ab. Umstellung auf Class.getName() behebt diesen Fehler.

    Siehe JWT-619 .

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.4.0

Verbesserungen
  • Integration der jadice® document platform Version 5.4.1.2

    Die neue Version 5.4.1.2 der jadice® document platform wurde in das jadice® web toolkit integriert. Die Änderungen und Erweiterungen sind den Release Notes der jadice® document platform zu entnehmen. Siehe JWT-499.

  • Verbessertes Text-Rendering bei Annotationen

    Um eine Annäherung von clientseitigem Rendering (im Browser) und serverseitigem Rendering (z.B. beim PDF Export) zu erreichen, wird nun im jadice® web toolkit in beiden Welten dieselbe Schriftart verwendet.

    Wichtig

    Um eine korrekte Funktionalität zu gewährleisten, MÜSSEN hierzu Änderungen bei Bestandssystemen vorgenommen werden, siehe hierzu das Referenzhandbuch, Abschnitt „Rendering von Textannotationen auf Client und Server mit Standard 14 Fonts“. Hierzu gab es in Version 5.4.5.0 einen Nachtrag, siehe den dortigen Abschnitt.

    Siehe JWT-427

  • Zoom auf Seitenebene

    Bislang wirkte sich jede Zoom-Aktion auf das komplette Dokument aus. Ab jetzt kann der Scope entweder auf das komplette Dokument (Defaulteinstellung) oder auf eine einzelne Seite eingestellt werden. Siehe JWT-359.

    Weitergehende Informationen finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „Commands“

    Details zur Integration und ein zugehöriges Codebeispiel finden sich in den Showcases unter "Commands / Buttons".

Korrekturen
  • Direktiven für browserseitiges Caching

    Nach dem Wechsel zwischen verschiedenen jadice® web toolkit Demos bzw. zwischen verschiedenen Versionen ein und derselben Demo ist kein manuelles Löschen des Browser Caches mehr erforderlich. Siehe JWT-524 . Neuer Artikel dazu in der jadice Knowledge-Base siehe Browser-Caching bei GWT-Applikationen.

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.3.0

Verbesserungen
  • Benutzerdokumentation

    Neustrukturierung, Ergänzungen.

Korrekturen
  • Exception Handling in BasicJadiceService

    Server- und clientseitiges Logging bei fehlgeschlagenem Lesevorgang in einem DocumentDataProvider. Siehe JWT-340

  • Exception Handling in SynchronizeObjectDeserializer

    Server- und clientseitiges Logging erfolgt nun mit Stacktrace und korrektem Meldungstext. Siehe JWT-531

  • NullPointerException beim Rendern von Embedded-Annotation-Layers

    Rendering von Dokumenten mit Embedded Annotationen funktioniert nun wieder zuverlässig, auch wenn diese nicht mehr im Cache sind. Siehe JWT-537

  • DocumentDataProvider beim Ladevorgang doppelt

    Beim Dokumenten-Ladevorgang werden die DocumentDataProvider nur noch ein Mal erstellt. Betrifft ausschließlich GWTRPC-Verbindungen. Siehe JWT-536

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.3.0-RC1

Verbesserungen
  • Annotation API

    Das jadice® web toolkit enthält ab jetzt eine API, um programmatisch Annotationen zu erstellen. Damit können kundenspezifische Annotationen ohne Nutzerinteraktion erstellt werden. Vor der Erstellung kann jede Annotation mit beliebigen Default-Einstellungen konfiguriert werden. Textannotationen können dadurch beispielsweise einen frei wählbaren Vorlagetext erhalten oder Metadaten der Annotation in Textform als Header einfügen.

    Siehe JWT-307

    Weitere Informationen finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „Annotationen“.

    Details zur Integration und die zugehörigen Codebeispiele finden sich in den Showcases unter "Creating Annotations via API".

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.2.0

Verbesserungen
  • Integration der jadice® document platform Version 5.4.1.1

    Die neue Version 5.4.1.1. der jadice® document platform wurde in das jadice® web toolkit integriert. Die entsprechende Version der levigo utils ist die 2.5.3. Die Änderungen und Erweiterungen sind in den Release Notes der jadice® document platform zu finden: zu den Release Notes der jadice® document platform Siehe JWT-495

  • Erweiterung der Internationalisierung

    In den Annotationseditoren können jetzt diverse Labels für Buttons und Popups via i18n kundenspezifisch übersetzt werden. Die zugehörigen Keys für eigene Übersetzungen finden sich unter: com/levigo/jadice/web/client/ui/i18n/JadiceMessages_de.properties Siehe JWT-493

Korrekturen
  • Fehlerhafte Berechtigungsauswertung beim Wechsel zwischen Annotationen

    Beim Wechsel von einer Annotation, welche die Berechtigung CHANGE.GRANT hat, zu einer Annotation, die diese Berechtigung verweigert hat, wurde die AnnotationToolbar fälschlicherweise angezeigt. Dies wurde behoben.

    Siehe JWT-494

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.1.1

Korrekturen
  • Zeilenumbrüche in Text-Annotationen

    Textbasierte Annotationen wurden bei jedem "?" im Text umgebrochen. Fragezeichen im Text führen jetzt nicht mehr zu einem Zeilenumbruch. Siehe JWT-472

  • Anzeige von eingebetteten Annotationen

    Eingebettete Annotationen (PDF, Tiff, Modca) wurden in der Version 5.4.1.0 nicht angezeigt. Eingebettete PDF-Annotationen werden jetzt wieder angezeigt. Ein Fix für Tiff und Modca folgt in Kürze. Siehe JWT-481

  • Anzeige von Annotationen

    Alle serverseitig gerenderten Annotationen werden im Client jetzt immer beim initialen Laden angezeigt. Es ist kein vorheriges Zoomen für die Darstellung mehr erforderlich. Siehe JWT-473

    Wichtig

    Es muss sichergestellt sein, dass alle Annotations-Streams vor den Content-Streams geladen werden. Hierfür sind evtl. Anpassungen im Integrationscode nötig. Weitere Informationen finden sich im Kapitel „Berechtigungskonzept“ der Dokumentation.

  • Subject Retrieval

    Auch wenn am HttpRequest kein Principal vorhanden ist, kann nun das aktuelle Subject ausgelesen werden. Siehe JWT-474

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.1.0

Verbesserungen
  • Serverseitiges Rendern von Annotationen (Anwendungsfall "Akten schwärzen")

    Der Einsatz von Annotationen zum Verstecken sensibler Dokumentdaten wird nun vollständig unterstützt. Weitergehende Informationen finden Sie unter New and Noteworthy im Abschnitt „Neu in Version 5.4.10“ und im Referenzhandbuch in Kapitel „Berechtigungskonzept“. Siehe JWT-409

  • Dokumentation des Server-Operation Konzepts

    Die Dokumentation wurde um ein Kapitel mit einer Beschreibung des Server-Operation Konzepts erweitert. Siehe „Server Operations “. Das Kapitel Drucken der Dokumentation wurde vom veralteten Server-Transaction Konzept auf das neue Server-Operation Konzept portiert. Siehe „Druck“. Zusätzlich wurden diverse Showcases implementiert, die die Verwendung anhand von Codebeispielen veranschaulichen. Die Dokumentation des veralteten Server-Transaction Konzepts wurde entfernt. Siehe JWT-451.

  • Zugriff auf das Security Subject

    Über eine dedizierte ContextualFactory kann nun auf das Application Server spezifische Subject zugegriffen werden, das den aktuell authentifizierten Benutzer repräsentiert.

    Weitere Informationen finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „Instanziierung mittels einer ContextualFactory“. Siehe JWT-449.

  • Verbesserung der Internationalisierung des jadice® web toolkit

    Wichtig

    Hierdurch sind evtl. Anpassungen in den integrierenden Projekten nötig.

    Die Internationalisierung wurde zentralisiert. Siehe JWT-454. bzw. „Neu in Version 5.4.1“

  • Restrukturierung der Demo-Klassen

    Die Demo-Klassen wurden restrukturiert. Dadurch wurde zum einen die BasicViewer Demo deutlich vereinfacht, da gemeinsam genutzter Code nun im Modul demo-common liegt. Zum anderen sind nun auch in anderen Demos wie der Enterprise-Demo die Export-Funktionalitäten zur Verfügung gestellt. Siehe JWT-448.

  • Third Party Libraries in Dokumentation aufgenommen

    Hinweise zu Third Party Libraries wurden in die Dokumentation aufgenommen. Siehe JWT-395 bzw. „Lizenzen integrierter Bibliotheken“

Diverse Korrekturen für den Internet Explorer 11
  • Bug in Internet Explorer 10+Internet Explorer 11 beim Textkopieren / Drag & drop

    Beim Kopieren von Texten mit Ctrl-C + Ctrl-V kam es zu einem Fehler im Internet Explorer 11, der mit der ersten Lösung im jadice® web toolkit 5.4.0.0 noch nicht behoben wurde. Dies wurde nun behoben und auf diversen Internet Explorer 11 Umgebungen, Chrome, Firefox (Windows) sowie Chrome und Safari (Apple) erfolgreich getestet. Siehe JWT-428

  • Im Internet Explorer 11 wird der TextEditor nicht richtig fokussiert

    Durch ein fehlerhaftes Verhalten des Internet Explorer 11 verliert das Textfeld, mit dem Textannotationen in einem Popup-Fenster editiert werden, schnell den Fokus. Dadurch musste man bisher noch einmal auf das Popup-Fenster klicken, um mit dem Editieren starten zu können. Dies wurde behoben, d.h. durch einen Doppelklick auf eine Annotation wird das Popup-Fenster geöffnet und man kann direkt mit einer Tastatureingabe anfangen, den Text zu ändern. Siehe JWT-458

  • ScrollTools funktionieren in Internet Explorer 11 nicht.

    Durch ein fehlerhaftes Verhalten des Internet Explorer 11, der sich als Firefox ausgibt, kommt es zu einem Problem mit den Scroll Tools. Dies wurde nicht im Produkt behoben. Für einen skizzierter Lösungsweg siehe JWT-459 bzw. „Known Issues“.

Korrekturen allgemein
  • Fehlerhafte Anzahl von Neuzeilen in Text-Annotationen

    Bei Text-Annotationen wurden bisher eine beliebige Anzahl an direkt hintereinander vorkommenden Neuzeilen zu einer einzelnen Neuzeile gekürzt. Dies wurde behoben. Siehe JWT-450

  • Beim Fehlerlogging in der Methode BasicJadiceService.createDocument wurde vom Stacktrace nur der Objektname ausgegeben

    Das verbesserte Logging-Verhalten wurde eingebaut. Siehe JWT-456

  • Beim Doppelklick auf eine Stempel- oder Textannotation wird die Permission CHANGE nicht überprüft.

    Nun wird korrekterweise bei einem Doppelklick auf eine TextAnnotation oder StampAnnotation der Texteditor nicht geöffnet, sobald die Berechtigung CHANGE verweigert wird. Siehe JWT-465

Änderungen in jadice® web toolkit 5.4.0.0

Verbesserungen
  • Integration der jadice® document platform 5.4.1.0.

    Die Änderungen und Erweiterungen sind in den Release Notes der jadice® document platform zu finden: zu den Release Notes der jadice® document platform Siehe JWT-371, JWT-371.

  • AnnotationCustomizer Unterstützung

    Die AnnotationCustomizer der jadice® document platform können nun auch auf dem Client verwendet werden. Hierzu gibt es in Beispiel in der Demo "Showcase" im Bereich Annotations -> Create Annotations with usage of AnnotationCustomizer. Siehe JWT-308

  • Anzeige von Dokumenten mit eingebetteten Annotationen

    Das jadice® web toolkit unterstützt nun auch die Anzeige von PDF-Dokumenten mit eingebetteten Annotationen. Siehe JWT-368

  • Unterstützung von Shortcuts

    Es wurde eine Funktionalität zur einfachen Nutzung von Keyboard Shortcuts eingeführt. Damit können diverse Kommandos, die von den Buttons aus den Toolbars verwendet werden, jetzt auch über das Keyboard angesteuert werden. Siehe JWT-403

    Weitere Informationen finden sich im Referenzhandbuch im Kapitel „Keyboard Shortcuts“

  • Verbesserung der Lupen

    Das HoverLensTool, welches eine Lupen-Ansicht bietet, ist nun konfigurierbar. Dies betrifft die Form (kreisrund oder rechteckig) und die horizontal sowie die vertikale Größe. Zudem wurde die Performance der kreisrunden Lupe verbessert. In zukünftigen Versionen ist zudem geplant, die Lupe in Form einer Ellipse anzubieten. Beispiele für die Verwendung finden sich in der Demo "Showcase" im Bereich "Tools->HoverLensTool Examples". Siehe JWT-433

  • Verwendung des jadice® document platform Caches

    Für eine bessere Performance wurde die Verwendung des jadice® document platform CacheManagers verbessert. Dies betrifft z.B. PageSegments die auf dem Server vorgehalten werden. Siehe JWT-413

  • Einführung des ServerOperation Konzepts

    Es wurde das Konzept der ServerOperations eingeführt, mit dem serverseitige Operationen auf Dokumenten durchgeführt werden können. Im Unterschied zum bestehenden Konzept der ServerTransactions wird jede ServerOperation auf einem eigenen Serverthread ausgeführt. Hierdurch werden Client Timeouts bei lang laufenden Operationen verhindert. Zusätzlich kann der Client mittels asynchronem Versand beliebig vieler Nachrichten über den aktuellen Zustand der serverseitigen Operation informiert werden. Siehe JWT-424

    Das Konzept der ServerTransactions wurde in diesem Zuge deprecated.

    Die StreamPrinting Funktionalität der Demo Basicviewer wurde vom ServerTransaction Konzept auf das ServerOperation Konzept portiert und kann als Vorlage für kundenspezifische ServerOperation Implementierungen dienen. Ein gesondertes Kapitel in der Dokumentation wird nachgereicht.

Korrekturen
  • Bug in IE10+11 beim Textkopieren / Drag and Drop

    Beim Kopieren von Texten mit Ctrl-C oder per Drag and Drop traten Fehler auf. Dies wurde behoben. Siehe JWT-428

  • Zu kleiner Editor bei iconifizierten Text-Annotationen

    Bei iconifizierten Text-Annotationen war das Standardverhalten bisher, dass ein Editor zum Editieren geöffnet wurde, der genauso groß war wie das Icon. Dies wurde geändert, so dass man per Einstellung im Annotationsprofil eine Standardgröße setzen kann. Siehe JWT-418

  • Erzeugen von TIFF-Dateien mit Annotationen

    Beim Erzeugen von TIFF-Dateien mit aufgebrachten Annotationen wurden bisher die Annotationen nicht mit gedruckt. Dies wurde behoben. Siehe JWT-343

  • Exception Handling in gwtRpcPlus beim Versuch, mit geschlossenen Anwendungen zu kommunizieren.

    Noch nicht vollständig auf dem Server bearbeitete Requests von z.B. Browsern, die bereits geschlossen wurden, können Exceptions erzeugen. Diese wurden bereits in der gwtrpc Connection behandelt. Derselbe Mechanismus ist nun auch für gwtRpcPlus implementiert worden. Siehe JWT-423

  • Fehlerbehandlung bei falsch verwendeten Annotationsprofilen verbessert

    Wenn versucht wird, auf dem Client ein Annotationsprofil zu laden, das nicht auf dem Server registriert wurde, kam es bisher zu einer wenig hilfreichen Exception in der AnnotationProfileAwareToolbar. Im Fehlerfall kommt nun ein eindeutiger Hinweis. Siehe JWT-425

  • Exceptions bei aktiviertem AnnotationTool

    Bei aktiviertem AnnotationTool kam es zu Exceptions, wenn neben eine Annotation geklickt wurde. Dies wurde behoben. Siehe JWT-422

  • Drucken mit Seitenmodifikation

    Beim Drucken via PDF Export und Einblenden eines Hinweistextes in der Kopfzeile jeder Seite wurde der Text in manchen Fällen nicht vollständig angezeigt. Dieser Fehler wurde korrigiert. Siehe JWT-388

  • Anzeige von PDF Dokumenten mit eingebetteten Annotationen

    Beim Öffnen von PDF Dokumenten mit eingebetteten Annotationen trat ein Fehler auf, sodass diese Dokumente nicht angezeigt werden konnten. Dieser Fehler wurde korrigiert. Siehe JWT-353

  • Zoom In

    Nach Verwendung der Funktionen Zoom Height, Zoom Width und Zoom Fit konnte in manchen Fällen die Funktion Zoom In nicht mehr ausgeführt werden. Dieser Fehler wurde korrigiert. Siehe JWT-392

  • Übertragung von User Properties

    Bei der Serialisierung von User Properties wurde keine Prüfung auf null-Values durchgeführt. Dies führte bei der Deserialisierung auf Serverseite zu Fehlern, da null-Values nicht unterstützt werden. Properties mit null-Values werden jetzt bei der Serialisierung ignoriert. Siehe JWT-421

Änderungen in jadice® web toolkit 5.3.5.0

Verbesserungen
  • Optimierte Kachelgenerierung

    Eine bessere Performance sowie ein generell benutzerfreundlicheres Verhalten wurde durch eine Änderung in der Berechnung der Kachelgrößen erreicht. Für eine Seite in einer Standardansicht wurden früher meist zwei oder vier Kacheln benötigt, was jetzt auf eine einzige Kachel reduziert wurde. Siehe JWT-414 bzw. Siehe JWT-373

    Weitere Informationen finden sich im Abschnitt New and Noteworthy, Kapitel „Neu in Version 5.3.5“

  • Unterstützung von AnnotationPageSegment#getDeletedAnnotations

    Mithilfe der Klasse com.levigo.jadice.web.client.util.helper.Annotations können nun die aktuell vorhandenen Annotationen auf dem Client ermittelt werden. Ebenso kann dort die Menge an Annotationen ermittelt werden, die bereits beim ursprünglichen Laden des Dokuments vorhanden waren, aber in der Zwischenzeit auf dem Client gelöscht wurden. Siehe JWT-408

Korrekturen
  • Fehler in der Thumbnail-Ansicht

    Es trat ein Fehler in der Thumbnailansicht auf, bei dem nicht die Thumbnail-Kacheln sondern die Seiten in Originalgröße für die Thumbnail-Ansicht verwendet wurden. Außerdem trat ein Fehler auf, bei dem die Thumbnails gar nicht gerendert wurden. Dieses Problem wurde behoben. Siehe JWT-410

  • Bugfix für die Übertragung von User Properties

    Dokument- und seitenbasierte User Properties wurden in manchen Fällen nicht zwischen Server und Client übertragen. Änderungen an Properties werden nun in Form von PropertyChangeEvents propagiert. Siehe JWT-367

Änderungen in jadice® web toolkit 5.3.4.2

Korrekturen
  • Hotfix für parallele Verarbeitung

    Überarbeitung des Threading-Modells für bessere Performance in bestimmten Situationen.

  • Hotfix für die com.levigo.jadice.web.client.internal.annotation.AnnotationToolbar

    Beim Blättern im Single Page Layout blieb die Annotationsbar der selektierten Annotation weiterhin sichtbar. Dies wurde behoben. Siehe JWT-332

  • Hotfix für den Popup bei der Text Selektion

    Das Popup-Fenster zur Textselektion blieb bisher auch dann stehen, wenn das Document per Aufruf der close() Methode geschlossen wurde. Nun wird es geschlossen. Siehe JWT-391

Änderungen in jadice® web toolkit 5.3.4.1

Korrekturen
  • Hotfix für Berechtigungen

    In Version 5.3.4.0 gab es sowohl ein Abhängigkeitsproblem zwischen den einzelnen Modulen als auch Probleme bei der Rückübertragung von Berechtigungen vom Client an den Server. Beide Probleme wurden gefixt. Siehe JWT-375

Änderungen in jadice® web toolkit 5.3.4.0

Verbesserungen
  • Umsetzung des Berechtigungskonzepts der jadice® document platform im jadice® web toolkit

    Sowohl Dokumenten- als auch annotationsspezifische Berechtigungen sind nun im jadice® web toolkit ermöglicht. Siehe JWT-375

    Weitere Informationen finden sich im Referenzhandbuch unter Kapitel „Berechtigungskonzept“ und im Abschnitt New and Noteworthy, Kapitel „Neu in Version 5.3.4“

  • Verbesserte Projektstruktur

    Um eine bessere Abbildung der in JavaScript emulierten Klassen der jadice® document platform zu gewährleisten, wurden zwei neue Module hinzugefügt: webtoolkit-emul-jad-miscellaneous und webtoolkit-emul-util-miscellaneous. Siehe JWT-397

Korrekturen
  • Generelle Verbesserung des ZoomSnapIns und des PageSnapIns

    Beide Tools(siehe Statusbar der Enterprise Demo) waren bisher im Internet Explorer nicht funktionsfähig, da manuelle Eingaben nicht möglich waren. Dies ist nun in Versionen Internet Explorer 10 und höher behoben. Zusätzlich wurde ein verbessertes Feedback bei falschen Benutzereingaben implementiert. Siehe JWT-276 und JWT-330

  • Fehlerhafte Anzeige beim Dokument-Upload behoben

    Beim UploadNotification Widget wurde eine verbesserte Anzeige zum Status des Fortschritts eingebaut. Siehe JWT-393

Änderungen in jadice® web toolkit 5.3.3.0

Verbesserungen
Korrekturen
  • Darstellung von Thumbnails

    Die Größe von Thumbnails war in bisherigen Versionen abhängig von der Größe der zugehörigen Seite. Bei Dokumenten, die unterschiedlich große Seiten enthielten, unterschied sich daher auch die Größe der zugehörigen Thumbnails. Ab jadice® web toolkit 5.3.3.0 gibt es eine (konfigurierbare) Standardgröße für Thumbnails. Alle Seiten eines Dokuments werden in der Thumbnailansicht auf diese Standardgröße skaliert. Siehe JWT-384

    Weitere Informationen und Verweise auf Codebeispiele finden sich im Referenzhandbuch unter Kapitel „Vorschau-Ansicht (Thumbnails)“

  • Korrektur Rechtschreibfehler in Deploymentdeskriptoren der Demos

    Es wurde ein Rechtschreibfehler bei der Angabe einer schemalocation in den Deploymentdeskriptoren der Demoanwendungen korrigiert. Siehe JWT-389

  • Korrigierte Fehlerbehandlung beim Drucken per File-Download

    Trat bisher ein Fehler bei der serverseitigen Erstellung einer Download-Datei auf, kam auf Client-Seite eine irreführende Response als Resultat zurück. Zur genaueren Indikation einer Fehlersituation wurde daher die Klasse ErrorStreamPrintingResponse eingeführt. Siehe JWT-390

Änderungen in jadice® web toolkit 5.3.2.0

Verbesserungen
  • Verbessertes Verhalten bzgl. Zeilenumbruch in Text-Annotationen

    Für Textannotationen, deren Text die vorgesehene Breite um weniger als 5% überschreitet wird der Text herunterskaliert. Falls die vorgesehene Breite um mehr als 5% überschritten wird, wird ein Zeilenumbruch eingefügt. Siehe JWT-370

Änderungen in jadice® web toolkit 5.3.2.0-RC2

Verbesserungen
  • Zugriff auf HttpSession oder HttpServletRequest Objekte

    Es wurde eine Möglichkeit hinzugefügt, auf Objekte der Klassen javax.servlet.http.HttpSession bzw. javax.servlet.http.HttpServletRequest zuzugreifen. Dies war bisher innerhalb des web toolkits seit Version 5.2.0.0 nicht möglich. Siehe JWT-364

    Editor für TextAnnotationen verbessert

    Die neue Variante des Editors übernimmt die Attribute der TextAnnotation (Schriftfarbe, -größe, -auszeichnung, Hintergrundfarbe etc.). Zudem wird die Größe des Textfeldes, in dem editiert wird, der Größe der Annotation angepasst. Siehe JWT-366

  • Übertragung userspezifischer Dokumenten- und Seitenproperties

    Unterstützung zur Übertragung userspezifischer Properties zwischen Server und Browser hinzugefügt. Damit können Properties vom Typ String, Integer und Boolean via com.levigo.jadice.document.Document#getProperties bzw. com.levigo.jadice.document.Page#getProperties sowohl auf einem Dokument als auch auf einer Seite gesetzt und ausgelesen werden. Siehe JWT-367

Änderungen in jadice® web toolkit 5.3.2.0-RC1

Verbesserungen
  • History Annotation

    Die bereits in der jadice® document platform bestehende HistoryAnnotation steht nun ebenfalls im jadice® web toolkit zur Verfügung. Eine solche Annotation hinterlegt zu jedem Eintrag einen Zeitstempel und den Benutzername, so dass sich zeitlich unterschiedliche Eintragungen von verschiedenen Benutzern auch im Nachhinein genau zuordnen lassen können. Siehe JWT-339

Änderungen in jadice® web toolkit 5.3.1.1

Verbesserungen

Änderungen in jadice® web toolkit 5.3.1.0

Verbesserungenen
  • Document.close() Unterstützung

    In bisherigen Versionen gab es keine Möglichkeit, analog zur jadice® document platform die close() Methode auf einem Document-Object aufzurufen. Dies ist nun möglich und bei der Verwendung werden die entsprechenden Resourcen, die auf dem Server blockiert sind, freigegeben. Siehe JWT-318

  • Vorschauansicht an diversen Stellen einblendbar gemacht. JWT-357

    Weitere Informationen finden sich im Referenzhandbuch unter Kapitel „Vorschau-Ansicht (Thumbnails)“

Korrekturen
  • Fehlende gwt-awt.jar

    In den vorigen Releases mit der Versionsnummer 5.3.x.x war die gwt-awt<version>.jar Datei nicht im Unterverzeichnis lib/jadice-webtoolkit der Auslieferung enthalten. Dieses Problem wurde behoben. Siehe JWT-346

  • Bug im Thumbnailwidget behoben (betrifft nur Internet Explorer)

    Bei Doppelklick auf eine Seite im ThumbnailWidget wird jetzt die korrekte Seite im Hauptbereich angesprungen. JWT-348

Änderungen in jadice® web toolkit 5.3.0.3

Korrekturen
  • Es wurde ein Fehler behoben, der bei den Internet Explorer Versionen 10 und 11 dazu führte, dass das Popup-Fenster, welches beim Klicken auf eine Annotation erscheint, nicht mehr geschlossen werden konnte. Siehe JWT-332

Änderungen in jadice® web toolkit 5.3.0.1

Korrekturen, die durch ein Upgrade auf die jadice® document platform 5 Version 5.3.3.5 eingefügt wurden.
  • Fehler behoben, der beim Interpretieren von Postscript-Dateien im Zusammenhang mit einem Font-Ladevorgang auftrat. Siehe DOCPV-674

Änderungen in jadice® web toolkit 5.3.0.0

Verbesserungen
  • Flexible Baumansicht hinzugefügt. Siehe JWT-311, JWT-314

    Es wurde eine Komponente hinzugefügt, über die eine hierarchische Aktenansicht in Form eines Baums dargestellt werden kann. Bei Auswahl eines Aktenknotens kann im zugehörigen Viewerbereich dessen zugeordneter Content dargestellt werden.

  • Eventbasiertes Notification System hinzugefügt. Siehe JWT-261, JWT-272

    Es wurde ein eventbasierendes Notification System hinzugefügt, über das beliebige Komponenten Nachrichten an einen Eventbus schicken können. Am Eventbus können sich ebenfalls beliebige Komponenten für den Empfang bestimmter Eventtypen registrieren - z.B. um die zugehörigen Informationen im Browser für den Benutzer darzustellen.

  • Verschiedene verwendete 3rd Party Libraries in einer neueren Version eingebunden. Siehe JWT-326

    • GWT, Version 2.7.0

    • Java Servlet, Version 3.0.1

    • Jetty, Version 9.2.7.v20150116

    • gwtrpcplus, Version 1.2.0

    • gwt-awt, Version 1.0.1

  • Druckfunktion via Download im TIF-, PDF- und PS-Format hinzugefügt. Eine Beispielhafte Implementierung finden Sie in der Basicviewer Demo sowie im Kapitel Referenzhandbuch. Siehe JWT-324, JWT-75

    Es wurde eine Druckfunktion hinzugefügt, über die beliebige im Viewer dargestellte Dokumente für den Druck aufbereitet und anschließend wahlweise im TIF-, PDF- oder Postscript-Format via Link zum Download angeboten werden können. Heruntergeladene Dateien können anschließend vom Benutzer lokal gedruckt werden.

  • Mechanismus für die Vergabe von Zugriffberechtigungen hinzugefügt. Dieser Mechanismus wurde von der jadice® document platform übernommen. Siehe JWT-151, JWT-123

    Über diese Funktion können Zugriffsberechtigungen für das Lesen, das Hinzufügen von Seiten, das Entfernen von Seiten und die Umsortierung von Seiten analog zur jadice® document platform 5 genutzt werden.

Demos
  • Beispielcode für die Nutzung des eventbasierten Notification Systems in die Basicviewer Demo und die Enterprise Demo hinzugefügt.

  • Beispieldcode für die Nutzung der Druckfunktion in die Basicviewer Demo hinzugefügt.

  • Showcase für die Nutzung des Berechtigungsmechanismus' hinzugefügt.

Korrekturen
  • Für eine saubere JBoss-Instanz muss beim jadice® web toolkit eine Einstellung geändert werden. Siehe JWT-312 sowie Referenzhandbuch

  • Für die Tomcat Version 8.0.9 sind Probleme bekannt, die verhindern dass der jadice® web toolkit Server startet. Bei späteren Versionen wie 8.0.20 sind diese Probleme behoben.

Änderungen in jadice® web toolkit 5.2.2.2

Verbesserungen
  • Log-Level beim Kachel-Rendering wurde geändert

    Statt des bisherigen Log-Levels "INFO" wird das Rendern von Kacheln in Zukunft mit der Einstellung "DEBUG" geloggt. Siehe JWT-323

Korrekturen
  • Dokumente mit 0 Seiten wurden nicht korrekt behandelt.

    Dokumente, die in einem korrekten Format vorliegen, aber 0 Seiten als Inhalt haben, führten bisher zu einem Fehlverhalten des Viewers. Siehe JWT-313

Änderungen in jadice® web toolkit 5.2.2.1

Verbesserungen
  • Korrektur der Release Notes

    In den Release Notes der Version 5.2.2.0 wurden die Änderungen derselben mit der Versionsnummer 5.2.1.4 angegeben.

Erweiterungen
  • Überarbeitung der Basicviewer Dokumentation

    Die Basicviewer Demo wird nun etwas ausführlicher beschrieben. Siehe JWT-309

Änderungen in jadice® web toolkit 5.2.2.0

Verbesserungen
  • Inkompatibilität mit EBCDIC-Encoding

    Auf Systemen, welche EBCDIC-Encoding verwenden, kam es zu Fehlern bei der Ausführung des jadice® web toolkit. Diese wurden korrigiert. Siehe JWT-295

  • Schriften wurden nicht gefunden

    Auf manchen Systemen wurden die installierten Schriften nicht gefunden, oder es waren keine verfügbar. In diesen Situationen hat das jadice® web toolkit manche Texte nicht darstellen können. Hier wurde eine Heuristik integriert, welche auch in solchen Fällen unterstützt. Dennoch sollte nicht darauf verzichtet werden, Schriften auf dem Zielsystem zur Verfügung zu stellen. Mehr Informationen sind im Kapitel „Systemvoraussetzungen“ zu finden. . Siehe JWT-296 , JWT-297

  • Korrigiertes Verhalten bei Server-Fehlern.

    Trat beim Erzeugen von Bildkacheln ein Fehler auf, wurden dem Server unaufhörlich Anfragen gesendet. Nun wird in einem Fehlerfall (nach eine Reihe von erneuten Versuchen) die Kommunikation abgebrochen.

    Bei einem Fehler in der Textsuche hingegen führte dies zu einer Endlosschleife. Stattdessen wird nun eine einmalige Fehlermeldung angezeigt. Siehe JWT-294

  • Behandlung von RenderExceptions

    Treten RenderExceptions beim Erstellen von Dokument-Kacheln auf dem Server auf, so wird nun eine Fehler-Kachel dargestellt. Siehe JWT-288

  • Laufzeitanforderungen

    Verweis hinzugefügt, dass momentan ausschließlich Java Laufzeitumgebungen von Oracle unterstützt werden. Siehe JWT-301

Erweiterungen
  • ServerTransaction Api

    Api zum Verwenden der ServerTransaction ohne ServerTransactionCommand ist nun eingebaut. Dies ist über die WebtoolkitServerConnection erreichbar. Siehe JWT-229

Änderungen in jadice® web toolkit 5.2.1.3

Verbesserungen
  • Basic Viewer - neue Demo als Einstiegshilfe bei der Integration

    Features:

    • Laden von Dokumenten via URL

    • Export von jadice® web toolkit-Funktionalität zu JavaScript (Dokumente via JS laden)

    • Einbettung eines jadice® web toolkit-Viewers in eine native JS Anwendung

    • Upload von Dokumenten via nativem JS und Anzeige dieser Datei im jadice® web toolkit-Viewer

    Siehe JWT-240

  • DefaultButtons haben nun einen internationalisierten Tooltip. Siehe JWT-273

  • Die AnnotationProfileAwareToolbar unterstützt nun eine Orientierung und kann auch horizontal verwendet werden. Siehe JWT-262

Korrekturen
  • Inkorrektes Verhalten des internal Notificators

    Die Notifications verwenden intern das GWT RootLayoutPanel. Dies führte dazu dass unter Umständen über der kompletten Seite ein DIV-Element lag. Deswegen wurden ClickEvents von diesem DIV abgefangen und die Seite war somit nicht mehr verwendbar. Siehe JWT-260

  • Closed Polygon wird nicht geschlossen bei Rechtsklick

    Im Gegensatz zu den Viewern der jadice® document platform wurde bei einem Rechtsklick das closed Polygon nicht geschlossen. Siehe JWT-270

  • Closed Polygon war im Defaultprofil nicht geschlossen.

    Im Default-Annotationsprofil war nicht eingestellt, dass das closedPolygon geschlossen sein soll. Bei allen anderen Profilen, wie z.B. Filenet, war es korrekt definiert. Siehe JWT-203

  • Icon-Lookup Logik der AnnotationProfileAwareToolbar

    Beim Lookup von Icons zu einem Annotationstyp wird auch die Vererbungshierarchie berücksichtigt. Siehe JWT-252

  • Open File Command für Chrome funktioniert nicht mehr

    Nach der Einführung der Connection API im jadice® web toolkit 5.2.0.0 ( „Änderungen in jadice® web toolkit 5.2.0.0 “ ) fehlte das Nachziehen der speziellen Chrome-Implementierung via File-Api. Siehe JWT-271

Korrekturen der jadice® document platform

In der bisher vom jadice® web toolkit verwendeten Version der jadice® document platform sind Fehler vorhanden gewesen. Diese wurden mit der Einbindung der neuesten Version 5.3.2.4 der jadice® document platform auch im jadice® web toolkit behoben.

  • Bugs in Annotationsprofilen: internationalisierte Labels Siehe JWT-259 , JWT-264

  • CodePage Probleme auf z/OS-Systemen, die ein Starten der Anwendung verhinderten Siehe JWT-265

  • Anpassung der Textselektion auf die neueste jadice® document platform Version; dadurch Vermeidung eines Nullpointers Siehe JWT-266

  • Exception im FontManager auf Linux-Systemen behoben. Siehe JWT-275

Änderungen in jadice® web toolkit 5.2.1.2

Verbesserungen
  • Neue Methode getThumbnailView zum ThumbnailTool hinzugefügt, welche einen direkten Zugriff auf die ThumbnailView ermöglicht. Siehe JWT-245

  • Logik der Icons für DefaultButtons geändert, so dass die in Version 5.2 eingeführten Effekte dort wiederverwendet werden. Siehe JWT-242

  • AnnotationProfileAwareToolbar sucht nun bei fehlenden Icons in der Vererbungshierarchie nach passenden Icons.

Korrekturen
  • Erkennung von mobilen Geräten (Smartphones, Tablets) verbessert und damit entsprechendes Scrolling aktiviert.

  • Die Bibliothek gwt-user wurde als Abhängigkeit im Modul webtoolkit-base hinzugefügt worden. Siehe JWT-243

  • Die Seitenauswahl im ThumbnailView wird nur noch durch einen Links-Klick beeinflusst. Eine Modifkation der Selektion bei einem Rechtsklick geschieht nun nicht mehr. Siehe JWT-246

Änderungen in jadice® web toolkit 5.2.1.1

Verbesserungen
  • Iconifizierte Notizannotationen werden nun unterstützt (z.B für FileNet IS). Siehe JWT-233 , JWT-239

  • Serialisierung für einige Annotationsattribute eingebaut (modified, created, einfache UserProperties etc.). Siehe JWT-236

  • Zeilenabstand bei Textannotationen an die jadice® document platform angepasst. Siehe JWT-237

  • Thumbnails werden bei Änderungen an Annotationen live aktualisiert. Siehe JWT-207

Demos
  • Die Source-Dateien des Projekts demo-common liegen nun in der Distribution unter demo/common bereit. Siehe JWT-232

  • Die Beispiele zu Annotationsprofilen sind im Showcase wieder verfügbar. Siehe JWT-241

Änderungen in jadice® web toolkit 5.2.1.0

Hinzufügen einer Registrierung für Annotationsprofile
  • Um Annotationsprofile verwenden zu können wurde die AnnotationProfileRegistry eingeführt. Diese ist erreichbar über den WebtoolkitServerContext. Die gewünschten Annotationsprofile müssen dort registriert werden.

Verbesserungen
  • Anzahl gleichzeitiger Anfragen des Clients an den Server reduziert. Siehe JWT-181

  • Server Lifecycle verbessert.

  • Erstes Aufbringen einer Annotation führt nicht mehr zum Neuladen von Bilddaten. Siehe JWT-206

Verbesserungen der Demos
  • Für die Enterprise Demo kann der Client zur Laufzeit zwischen den Connection-Arten GwtRpc und GwtRpcPlus wählen. Beide können in unterschiedlichen Clients parallel verwendet werden. Siehe JWT-194 , JWT-199

  • Versionsinfo zur Enterprise Demo hinzugefügt. Siehe JWT-222

  • Splashscreen für die Demo-Distribution hinzugefügt um Wartezeiten, die von der JVM verursacht werden, zu überbrücken. Siehe JWT-220

Korrekturen
  • Maven-Archetype an neue API angepasst. Siehe JWT-226

  • Renderingfehler beim Leeren der PageView behoben. Siehe JWT-221

  • Fehler in der Enterprise Demo beim FileUpload von Bildern in Kombination mit Textsuche behoben. Siehe JWT-147

  • Neues Konzept für Eventhandling von Buttons umgesetzt und damit Fehler im Chrome durch verloren gegangene Events behoben. Siehe JWT-218

  • Problem behoben, bei dem die Enterprise Demo ohne Internetverbindung nicht startete. Siehe JWT-228

Änderungen in jadice® web toolkit 5.2.0.1

Änderungen der Distribution
  • Fehlende Bibliotheken zur Distribution hinzugefügt und existierende Bibliotheken verschoben. Siehe JWT-216 , JWT-217 und JWT-219

Performance und Korrekturen
  • Performance beim Laden von großen Dokumenten verbessert. Siehe JWT-198

  • Verhalten bei Textauswahl über mehrere Seiten an die jadice® document platform angeglichen (Zeilenumbruch hinzugefügt). Siehe JWT-145

  • Textselektion an jadice® document platform angeglichen. Siehe JWT-202 und JWT-205

  • CacheFilter und NoCacheFilter wieder hinzugefügt. Siehe JWT-193

Sonstiges
  • Abhängigkeitsgraphen der Projekte und der gwt.xml-Dateien angepasst. Siehe JWT-189

  • Javadoc verbessert. Siehe JWT-140 und JWT-180

Änderungen in jadice® web toolkit 5.2.0.0

Connection API

Durch die Connection-API wird eine transparente Schicht eingefügt, deren Zweck es ist, den vom jadice® web toolkit benutzten Transportmechanismus auswählen zu können. Momentan werden GWT RPC und GwtRpcPlus unterstützt. Siehe JWT-126 .

Gliederung der zur Connection-API gehörigen Module:

  • webtoolkit-conn-api-5.2.0.0.jar : Die Webtookit Connection-API. Definiert die von allen Transportmechanismen implementierten Interfaces und Klassen. Details zur Bibliothek: „Connection“

  • webtoolkit-conn-gwtrpc-5.2.0.0.jar : Transportmechanismus der auf dem GWT RPC Mechanismus basiert.

  • webtoolkit-conn-gwtrpcplus-5.2.0.0.jar : Transportmechanismus der GwtRpcPlus verwendet. Für das Ticket siehe JWT-57 .

Funktionelle Erweiterungen
  • Die gesamte Codebasis wurde überarbeitet, damit ein Kompilieren im "strict"-Mode möglich ist. Siehe JWT-152 .

  • Integration der jadice® document platform 5.3.2.0. Die Änderungen und Erweiterungen sind in den Release Notes der jadice® document platform zu finden: zu den Release Notes der jadice® document platform Siehe JWT-43 .

  • Icons können nun mittels Annotationen mit verschiedenen Effekten vorgeneriert werden. Siehe JWT-143 .

Annotationen
  • Aktualisierung der Annotationslogik. Diese basiert nun auf der jadice® document platform 5.3.2.0. Siehe JWT-44 .

  • Unterstützung für useCenterAsOrigin für StampAnnotation Siehe JWT-84 .

  • AnnotationInitializer zum korrekten Laden von bestimmten Annotationsformaten integriert. Siehe JWT-89 .

  • Die Transparenz kann nun ebenfalls editiert werden. Siehe JWT-91 .

  • Die Zustände für linePainted und filled können nun ebenfalls über einen Editor von Benutzern geändert werden. Siehe JWT-92 .

Funktionelle Erweiterungen der Demonstrationsanwendungen
  • Einführung eines UrlDocumentDataProvider sowie passenden Source und PageSegmentHandle Implementationen für die Demos. Siehe JWT-111 .

  • Das Demo-Repository (basierend auf Jackrabbit ) wird nach dem Beenden der Demo direkt wieder gelöscht. Siehe JWT-78 .

Vereinheitlichte javax.servlet.Filter Implementation

Der WebtoolkitFilter dient im Zusammenhang mit WebtoolkitServerContext zur Konfiguration des jadice® web toolkit Servers. Ein Beispiel für die Konfiguration des Servers ist die Registrierung eigener DocumentDataProvider: DocumentDataProviderRegistry ). Siehe JWT-59 und JWT-124 .

Demonstrationsanwendungen

Umstrukturierung der Demonstrationsanwendungen. Um eine saubere Gliederung des Codes sicherzustellen, wurde der von der Enterprise Demo und dem Showcase gemeinsam verwendete Code ausgelagert nach webtoolkit-demo-common-5.2.0.0.jar . Diese Codebasis steht ebenfalls als Integrationshilfe zur Verfügung. Es wird keine API -Stabilität über die Versionen hinweg garantiert. Siehe JWT-129

  • Es wurde besonderen Wert darauf gelegt, Abhängigkeiten auf internal packages zu entfernen. Siehe JWT-157 .

  • DocumentDataProvider-Beispielimplementierungen wurden mit den dazugehörigen Source und PageSegmentHandle Klassen in das webtoolkit-demo-common-5.2.0.0.jar Modul ausgelagert. Siehe JWT-172 .

  • In der Demo-Codebasis ist nun ein einfaches Notification System integriert. Siehe JWT-174 .

  • Viele Komponenten des Declarative UI Frameworks wurden in das Modul webtoolkit-demo-common-5.2.0.0.jar überführt und können damit flexibel für die eigenen Bedürfnisse verwendet werden. Siehe JWT-128 .

Überarbeitung der Distribution
  • Restrukturierung der Paket-Struktur Siehe JWT-55 .

    Neue Struktur des lib-Ordners:

    • lib/jadice-webtoolkit : Alle für die Integration benötigen Bibilotheken (inkl. webtoolkit-conn-api-5.2.0.0.jar ), jedoch ohne eine konkrete Connection Implementation.

    • lib/conn-gwtrpc : Module für die Verwendung des GWT RPC Mechanismus

    • lib/conn-gwtrpcplus Module für die Verwendung des GWT RPC Plus Mechanismus, inkl. der Benötigten Bibliotheken.

    • lib/logging: Um das Logging-System des jadice® web toolkit mit anderen Logging-Systemen zu verbinden, sind in diesem Verzeichnis entsprechende Verbindungs-Bibliotheken zu finden.

    • lib/thirdparty : Zusätzliche Bibliotheken, welche in den Demo-Anwendungen verwendet werden.

  • Die Datei jzlib-1.0.7.jar wurde in den Ordner lib/jadice-webtoolkit verschoben. Siehe JWT-162 .

Allgemeine Überarbeitung / Refactoring
  • Die ServerTransaction API wurde überarbeitet und ist nun vollständig als öffentliche API verfügbar. Siehe JWT-170 .

  • Einführung der Utility-Klasse PageSegments. Siehe JWT-171 .

  • Die MenuContributor API wurde überarbeitet und ist nun vollständig als öffentlich API verfügbar. Siehe JWT-141 .

  • Ein neues webtoolkit-guice-5.2.0.0.jar Modul wurde eingeführt um die Integration mit Guice zu vereinfachen. Siehe JWT-125 .

  • Das nachträgliche Laden von Icons über einen GWT Service wurde entfernt. Siehe JWT-164 .

  • BubbleUpSupport wurde in KeyDownEventDispatchingUtil umbenannt. Siehe JWT-173 .

  • DocumentDataProviderLookup wurde in DocumentDataProviderRegistry umbenannt. Siehe JWT-175 .

Dokumentation
  • Allgemeine Überarbeitung und Erweiterung der JavaDocs. Siehe JWT-140 .

  • Die Dokumentation wurde vollständig neu strukturiert und neue Kapitel sind hinzu gekommen. Siehe JWT-46 .

  • Eine detailliertere Beschreibung des Dokumenten-Ladevorgangs wurde hinzugefügt: „Dokumente laden“ . Siehe JWT-167 .

kleinere Fehlerbehebungen
  • Deselektieren der Buttons beim Erstellen von Annotationen funktionierte in bestimmten Situationen nicht. Siehe JWT-115 .

  • Ein vom Internet Explorer 10 standardmäßig in Textfeldern eingefügter Button wurde für die Textsuche wieder entfernt. Siehe JWT-82 .

  • Linien-Annotationen wurden nicht gezeichnet, wenn eine senkrechte Linie aufgezogen wurde. Siehe JWT-96 .

  • Manche Elemente reagierten nicht auf eine Context-Änderung (Context. contextChange() ). Siehe JWT-97 .

[jadice web toolkit Version 5.10.55.4 : Dokumentation für Entwickler. Veröffentlicht: 2021-10-15]